Württembergischer Fußballverband lobt die hervorragende Jugendarbeit beim FV08 Unterkochen

Empfang im Unterkochener Rathaus

Im Rahmen einer Feierstunde am 23. April 2014 überreichte Herr Hartmuth Hahn als Beauftragter des Württembergischen Fußballverbandes der Vorstandschaft des FV08 Unterkochen für die hervorragenden Jugendarbeiten einen Scheck. Anlass dazu war, dass Marius Funk aus der ehemaligen Fußballjugend des FV08 Unterkochen zwischendurch in der Jugendauswahl des VfB Stuttgart angekommen ist. Darüber hinaus wurde der talentierte Torwart Marius Funk zwischenzeitlich in die U18 Nationalmannschaft berufen. Dies ist für den Deutschen Fußballbund Anlass dazu, dass auch die Vereine, in denen die Jugendlichen heranwachsen, entsprechend gefördert werden. Hierzu erhielt die Vorstandschaft des FV 08 Unterkochen einen Scheck in Höhe von 4.200 €.

Mit Freude und sichtlichem Stolz nahmen die Verantwortlichen den Scheck des Württembergischen Fußballverbandes gerne entgegen. (© Bezirksamt Unterkochen)

Ortsvorsteher Karl Maier konnte im Rathaus neben dem Fußballtorwart Marius Funk auch seine Familienangehörigen und die gesamte Vorstandschaft des FV08 Unterkochen willkommen heißen. Für den Württembergischen Fußballverband reiste für diese schöne Feierstunde Herr Hartmuth Hahn aus Stuttgart an. Für den Stadtbezirk Unterkochen ist es eine schöne Auszeichnung, dass neben dem bereits etablierten Patrick Funk auch sein Bruder Marius Funk beim VfB Stuttgart angekommen ist.

Vorstandssprecher Bernd Mauß zeigte sich erfreut, dass die Jugendarbeit beim FV08 durch das Bonussystem des Deutschen Fußballbundes entsprechend gefördert wird. Besonderer Dank galt dem Einsatz des Elternhauses und dem langjährigen Jugendleiter Helmut Holz und dem Jugendtrainer Lothar Funk. Natürlich haben die Eltern einen erheblichen Beitrag für die Jugendarbeit geleistet. Marius Funk selbst berichtete über den Schul- und Trainingsplan beim VfB Stuttgart. Er hat das Spiel noch auf dem Bolzplatz in der Waldstraße erlernt und spielte von 2000 bis 2009 beim FV08 Unterkochen in den Jugendmannschaften. Danach wechselte Marius Funk nach Heidenheim und seit 2011 spielt er in der Jugendmannschaft des VfB Stuttgart.

Verbandssprecher Hartmuth Hahn blickte in die Geschichte des FV08 Unterkochen zurück, und sah in der langjährigen Tradition des Fußballvereins, dass sich viele junge Menschen beim Sport erfreut haben. Diese Jugendarbeit ist beispielhaft und es freue ihn ganz besonders, dass durch die Berufung von Marius Funk in das Jugendnationalteam ein Förderbeitrag für die Fußballabteilung und insbesondere für die Jugendabteilung gewährt werde. Hartmuth Hahn informierte auch über das Leistungsinternat in Stuttgart. Hier treffen sich Schüler und Lehrer, die gemeinsam und zielorientiert arbeiten. Für die Jugendlichen ist Fußball wichtig, eine entsprechende Basis für die künftige, berufliche und sportliche Entwicklung zu haben. Marius Funk erwähnte, dass sein Tag morgens kurz nach 7:00 Uhr mit dem Training beginnt. Die Schulbank drückt er von ca. 9:30 Uhr bis 15:00 Uhr. Um 16:30 Uhr treffen sich dann die Fußballer wieder zum Training. Letzte Woche stand Marius noch in der Deutschen U 18 Auswahl in Rotherham in England  beim Länderspiel England gegen Deutschland. Sein Trainer Horst Hrubesch bestätigte Marius eine tolle Leistung.  Die Fußballer sammelten dadurch reichlich Erfahrung. Leider wurde dieses Spiel mit 2:1 verloren.

Besonders herausgestellt wurde von allen Anwesenden die großartige Jugendarbeit in Unterkochen und das starke und großartige Engagement der Familie. Mit Freude und sichtlichem Stolz nahmen die Verantwortlichen den Scheck des Württembergischen Fußballverbandes gerne entgegen. In familiärer Runde wurde über aktuelle Fußballfragen, auch über den VfB und über die Bundesliga gesprochen.

(Text/Foto: Hubert Mahringer)

© Stadt Aalen, 24.04.2014

Veranstaltungen