Weltkindertag 2014 - Siegerehrung vom Luftballonwettbewerb

Am Freitag in den Herbstferien trafen sich Kinder, die am Luftballonwettbewerb des Weltkindertages 2014 teilgenommen hatten und deren Antwortkarte an das Bezirksamt Unterkochen zurückgeschickt wurde.

Am Spielplatz in der Knöcklingstraße verteilten sich 9 Kinder vom Kindergarten bis zur 3. Klasse und waren neugierig, was sie heute erwarten wird. Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik begrüßte die Kinder und die Eltern, die sie begleiteten, herzlich. Danach wurden Brezeln und Getränke ausgegeben. Frau Matzik las eine Windgeschichte vor und erklärte, warum die Luftballone überhaupt so weit fliegen konnten. Alle Kinder lauschten gespannt.

(© Bezirksamt Unterkochen)

Um die Kinder nicht weiter zappeln zu lassen, folgte die Siegerehrung. Die Teilnehmer des Luftballonwettbewerbs waren auch dieses Jahr wieder sehr erfolgreich. Die Spitzendistanz erreichte die Erstklässlerin Cindy Böhm, deren Luftballon ganze 228,78 Kilometer bis nach Zwiesel in den Bayrischen Wald flog. Als Preis erhielt sie ein goldenes Windrad und einen Marienkäfer, der ihr auch weiterhin viel Glück bringen soll.

Den 2. Platz belegte Sara Marie Müller mit 184 Kilometern nach Oberschneidgi in Niederbayern. Platz 3 ging an Marius Hieber, dessen Luftballon bis ins 145,35 Kilometer entfernte Dünzig/Bad Abbach im Landkreis Kehlheim flog. Unter den Gewinner waren außerdem Laura Heberling, Moritz Roth, Anna Hieber, Nico Mann, Lena Sophie Roth und Amelie Dauser. Alle Gewinner erhielten ein Windrad, das sie immer an den Tag des Luftballonwettbewerbs erinnern soll. Insgesamt legten die Gewinnerballons eine Strecke von über 1000 Kilometern zurück.

Nach einem gemeinsamen Foto mit Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik und allen Gewinnern tobten die Kinder noch eine ganze Weile auf dem Spielplatz.

(Text: Tamara Hiermann, Bezirksamt Unterkochen)

© Stadt Aalen, 03.11.2014

Veranstaltungen