Weihnachts- und Neujahrsgrußwort des Ortsvorstehers 2008

(© )
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Adventszeit hat uns durch die Schneefälle in eine winterliche Stimmung versetzt. Weihnachten steht vor der Tür und Sie alle freuen sich jetzt auf die ruhige Zeit zwischen den Jahren und die Feier im Familien- oder Freundeskreis. Weihnachten hat als Fest der Besinnlichkeit, als Fest der Zuwendung zu anderen eine starke, eine über Jahrhunderte unverminderte Ausstrahlung.

Freuen wir uns über die guten Momente und Augenblicke und versuchen, das Positive mit in das neue Jahr hinüber zu nehmen.

Das Jahr 2008 war geprägt durch eine Vielzahl von gesellschaftlichen Veranstaltungen, Jubiläen und Ereignissen. So konnte unser Liederkranz Unterkochen in mehreren Veranstaltungen auf seine 175–jährige Vereinsgeschichte zurück blicken. Unser Fußballverein 08 Unterkochen feierte mit seinen Mitgliedern und vielen Gästen sein 100-jähriges Jubiläum und der Musikverein Unterkochen 60 Jahre. Das Deutsche Rote Kreuz, vielseits im Einsatz des Mitnächsten, konnte auf ein 50-jähriges Jubiläum bei Blutspendeaktionen erinnern.

Für den interessierten Sammler und Idealisten wurde neben der erst kürzlich beendeten Krippenausstellung im April des Jahres eine Steiff-Bären-Ausstellung aus privaten Beständen und Beständen der Firma Steiff der Öffentlichkeit vorgestellt.

Im Jahr 2007 erfolgte der Spatenstich für den Bau unserer Festhalle. Die Bauarbeiten gingen zügig voran und wir freuen uns auf die Fertigstellung im Jahr 2009. Durch große Initiative ist es uns gelungen, regionale Künstler für das Projekt Kunst am Bau zu gewinnen.

Im Laufe des Jahres erteilte das Kultusministerium die Zustimmung zur neuen Schulform. Grund-, Haupt- und Realschule tragen den gemeinsamen Namen Kocherburgschule. Nach der längeren Vakanzzeit übernahm Frau Rektorin Anita Stark das Amt des Rektors an der neu gegründeten Kocherburgschule. Herr Erwin Honikel wurde offiziell in das Amt als Konrektor eingesetzt.

Im Bereich des Straßenbaus konnte eine Verbesserung im Bereich der Waldhäuser Straße sowie derzeit noch laufende Tiefbaumaßnahmen und Straßenbauarbeiten im Wohngebiet Eisenschmiede erreicht werden. Um den Bedürfnissen und Wünschen der Trauernden nachzukommen, wurde ein neues Urnengrabfeld auf unserem Friedhof erschlossen. Im Herbst des Jahres 2008 legte der Gemeinderat der Stadt Aalen fest, dass der Ausbau des Südzubringers endgültig gestrichen wurde.

Das Leben in unserem Stadtbezirk war wieder geprägt durch viele Veranstaltungen, Aktionen und bürgerschaftlichem Engagement. Neben dem Fastnachtsleben, den Sommertagen mit Kinderfest, den Gartenfesten, dem Advent im Stadl oder Weinfest war für jedermann in unserem Stadtbezirk etwas geboten. Groß war die Zahl der Kinder anlässlich des Weltkindertages zu einer Luftballonaktion. Mit einem Lied gedachten die Kinder insbesondere den armen und ärmsten Kindern auf der Welt.

Anfang des Jahres erfreuten wir uns über die positive Geschäftsentwicklung unserer Industriebetriebe, auch im gesamtwirtschaftlichen Ausblick. Unser Industriebetrieb Firma Lindenfarb hat mit der Planung sowie mit Erdarbeiten für die Erweiterung des Betriebes begonnen. Dies sind Zeichen der positiven Entwicklung.

Trübere Aussichten erreichten die gesellschaftlichen Belange im Bereich der Bankenkrise. Hier können wir die Entwicklung noch nicht absehen und hoffen, dass dies auf uns keine allzu großen Auswirkungen hat.

Ich möchte an dieser Stelle auch allen danken, die sich in diesem Jahr für unseren Stadtbezirk und die Gemeinschaft engagiert und zu deren Wohl beigetragen haben. Viele Bürgerinnen und Bürger von Unterkochen setzen sich für andere ein, ihr Wirken auf karitativem, kulturellem und sportlichem Gebiet trägt entscheidend zur Lebensqualität in unserer Heimat bei. Sie handeln aus Mitmenschlichkeit und Solidarität und zeigen, dass die guten Werte, die wir aus der Weihnachtsbotschaft und aus unserem Leben kennen, auch heute nach wie vor Gültigkeit besitzt. Vielen Dank!



Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Ihnen allen wünsche ich, auch im Namen des Ortschaftsrates und Bezirksamtes, von ganzem Herzen ein friedliches, gesegnetes Weihnachtsfest und für das Jahr 2009 Frieden, Gesundheit, Glück und Freude.

Ihr

Karl Maier
Ortsvorsteher
© Stadt Aalen, 17.12.2008

Veranstaltungen