Unterkochener Sommertage 2008

Kinderfest und Unterkochener Sommertage – auch in kleinerer Form ein toller Erfolg.

(© )
Die Sonne hatte ihr Einsehen und begleitete die Sommertage sowie das Kinderfest zur Freude aller Beteiligten. Disco, Kinderfest, Musik, ökumenischer Gottesdienst und Unterhaltungsmusik prägten dieses Mal die Unterkochener Sommertage. Dem Führungsteam der Arbeitsgemeinschaft Unterkochener Sommertage, Herrn Wolfgang Burger, Karl-Heinz Schäffauer, Michael Schaupp und Michael Wiedemann, gilt der besondere Dank für die große Organisation. Eingeschlossen in den Dank sind die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die sich uneigennützig zum Gelingen des Festes mit eingebracht haben.

Mein Dank gilt den Unterkochener Schulen mit den beiden Konrektoren Erwin Honikel und Dieter Heil sowie dem Lehrerteam und den Eltern, den Unterkochener Kindergärten sowie den Fahnenabordnungen der Unterkochener Vereine, die sich wieder am Umzug beteiligt haben. Mein Dank gilt Pfarrer Friedrich Stotzka und Diakon Adam sowie dem gemischten Chor des Liederkranzes für die Gestaltung des Festgottesdienstes im Festzelt. Den mitwirkenden Helfern und allen Beteiligten, den Verantwortlichen für das Böllerschießen und den Besuchern danke ich namens des Ortschaftsrates und des Bezirksamtes für das gute Gelingen unseres Kinderfestes und unserer Unterkochener Sommertage 2008.

Ihr
Karl Maier
Ortsvorsteher
© Stadt Aalen, 16.06.2008
Kinderfestumzug in Unterkochen am 14. Juni 2008

Kinderfest und Sommertage im Rückblick

Zur Auftaktveranstaltung am Freitagabend füllte sich das Festzelt bei der Veranstaltung „Rock am Kocher“ mit dem Veranstalter Plug & Play. Das Kinderfest am Samstag begann mit dem Spielen der Tagwache durch den Musikverein Unterkochen. Nach dem ökumenischen Schulgottesdienst trafen sich die Kinder und Umzugsteilnehmer am Rathausplatz zum Festumzug. 521 Kinder haben am Festumzug teilgenommen. Das Kinderfest, eines der wichtigsten Feste in Unterkochen, hat über viele Jahre eine gute Tradition. Besonders erwähnenswert ist die Unterstützung der Industrie für die Kinder mit einem Gutschein für Wurst und Wecken. Herzlichen Dank an Firma Palm, VR-Bank, KSK Ostalb, Firma RUD, Herrn Dr. Brenner, Firma ROWA, Firma Lindenfarb, Firma Munksjö, Firma Zeiss, Firma Scholz, BW-Bank. Begleitet von donnernden Böllerschießen herab vom Heulenberg marschierten Kinder, Fahnenabordnungen, Lehrerkollegium, Ortschaftsrat, Oberbürgermeister Gerlach und Bürgermeister Fehrenbacher zum Festgelände. Umrahmt vom Musikverein Unterkochen und dem Fanfarenzug Bärenfanger zeigten die Kinder aus Schulen, Kindergärten und Vereinen aktuelle Themen. Die Spielstraße für die Kinder war wieder der große Hit und Renner. Kletterbaum und Torwand schießen, Ballspiel und Hüpfen waren so richtig nach dem Geschmack für die Kinder. Beim traditionellen Bieranstich kämpften Ortsvorsteher Karl Maier und Brauereichef Albrecht Barth von der Löwenbrauerei unter der Moderation von Oberbürgermeister Martin Gerlach, das Bier in die Krüge zu bekommen. Das Programm am Samstagnachmittag wurde musikalisch umrahmt durch den Musikverein Unterkochen unter der Leitung von Dirigent Werner Wohlfahrt. Für beste Stimmung sorgte in Abendstunden WE-Die Band- mit ihrer Sängerin unter dem Motto „Let’s have a party“. Beim ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, zelebriert von Pfarrer Stotzka und Diakon Adam im Festzelt unter Begleitung von dem gemischten Chor des Liederkranzes unter der Leitung von Gerlinde Thalheimer fand der sehr gut besuchte Festgottesdienst statt. In seiner Predigt ging Pfarrer Stotzka auf das 175-jährige Jubiläum des Liederkranzes Unterkochen und das 100-jährige Jubiläum des FV 08 Unterkochen besonders ein. Auch das aktuelle Thema der Fußball-Europameisterschaft streifte Pfarrer Stotzka in seiner Predigt und suchte den Vergleich mit der Fairness und der Würde des Menschen. Mit Weißwurstfrühstück und der Band „Die Wawuschels“ bei einem reichhaltigen Mittagstisch klangen die Sommertage dieses Mal bereits am Sonntagnachmittag aus. Das Organisationsteam Michael Schaupp, Karl-Heinz Schäffauer, Michael Wiedemann und Wolfgang Burger, dankten allen Beteiligten für das große Gelingen. (Text / Fotos: Hubert Mahringer)

Veranstaltungen