Sportlerehrung im Rathaus Unterkochen

19 erfolgreiche Unterkochener Sportlerinnen und Sportler aus acht verschiedenen Sportarten wurden am vergangenen Sonntagabend im Rathaussaal anlässlich der Sportlerehrung ausgezeichnet.

(© )
Die Feierstunde wurde musikalisch eröffnet von vier Querflötenspielerinnen des Musikvereins Unterkochen.

Ortsvorsteher Karl Maier nannte die Sportlerinnen und Sportlern als Vorbilder, Vorzeigesportler und Botschafter für die Vereine, für die Stadt und für den Stadtbezirk. Hinter jedem Erfolg steckt natürlich ein starker Trainingsfleiß und Teamgeist. Sport, so Ortsvorsteher Karl Maier, ist reale Bildungsarbeit. Deshalb müsse schon auch die finanzielle Förderung der Sport- und Vereinsstätten eine stetige Aufgabe der Politik und besonders der Kommunalpolitik sein. So freute er sich ganz besonders über die großartigen Leistungen, die von den Sportlerinnen und Sportlern erbracht wurden.

Der ehemalige Sportkreisvorsitzende und frühere Bürgermeister Peter Greindl nannte in seinem Grußwort auch die Förderung des Sports über Totto-Lotto und über den Kreisjugendring und die Bürgerstiftung. Es gebe aber auch zahlreiche Gründe, Sport zu treiben. Denn, wer sich bewegt, baut zusätzliche Muskulatur auf und wird dadurch leistungsfähiger. Sport steigert aber auch das Selbstbewusstsein und erhöht damit die Lebensqualität, so der ehemalige Sportkreisvorsitzende.

Ortsvorsteher Karl Maier überreichte den erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern in den verschiedenen Disziplinen neben einer Urkunde Präsente.
© Stadt Aalen, 30.04.2013
von links nach rechts: Christian Kopp, Katharina Bopp und Ortsvorsteher Karl Maier

Wahl der Sportlerin und des Sportlers 2012

Bei der Wahl der Sportlerin und des Sportlers des Jahres 2012 wurde Katharina Bopp und Christian Kopp von den anwesenden Sportlerinnen und Sportlern, Betreuern und Eltern gewählt. Hierzu durften die beiden Sportler des Jahr 2012 ein Präsent von Ortsvorsteher Karl Maier in Empfang nehmen. (Text/Fotos: Hubert Mahringer)

Veranstaltungen