Rückblick auf die närrischen Tage

Rathaussturm am Gumpendonnerstag

Nachdem das Aalener Rathaus erfolgreich gestürmt wurde, stürmten auch am Donnerstagnachmittag die Narren der Narrenzunft Bärenfanger Unterkochen und Mitglieder der Aalener Fastnachtszunft das Unterkochener Rathaus unter Mitwirkung der Kanoniere, Pulverteufel, Marketenderinnen und der Fanfarenzug.

(© Bezirksamt Unterkochen)

Rathaussturm am Gumpendonnerstag

Ortsvorsteher Karl Maier und sein Team mussten nach heftiger Gegenwehr bald die weiße Flagge hissen und die Regentschaft den Narren überlassen. Das hochlöbliche Narrengericht unter Vorsitz des Richters Hartmut Heldenmaier wurden die Verfehlungen von Ortsvorsteher Karl Maier und Bezirksamtsleiter Hubert Mahringer über verschiedene Gegebenheiten vorgetragen. Da sich beide nicht entsprechend und zufriedenstellend nach dem Narrengericht verteidigen konnten, wurden die Verantwortlichen bis Aschermittwoch den Ämtern enthoben. Trotz alledem lud Ortsvorsteher Karl Maier die Narren mit Anhang in den Rathaussaal zu einem Umtrunk und zu einer Stärkung ein. Für die musikalische Stimmung im Rathaussaal waren der Fanfarenzug der Bärenfanger sowie Hans Mayr verantwortlich.

Herzlichen Dank für die Unterstützung gilt auch dem Container-Service Starz und der Metzgerei Weber.

Bevor die Narren das Rathaus stürmten, fand der traditionelle Hemmadlodderumzug der Kinder statt. Mit kleinen Präsenten wurden die Kinder von den Geschäften für den Besuch belohnt.




Weiberfastnacht im Bischof-Hefele-Haus

Beste Stimmung erlebten die Besucher im Bischof-Hefele-Haus. Unter der Moderation von Renate Eyth und zahlreichen Beiträgen durch verschiedene Personen und Auftritt der Gardemädchen herrschte eine tolle Stimmung bei der Fastnachtsgemeinde.



© Stadt Aalen, 17.03.2014

Veranstaltungen