Kulturgemeinde Unterkochen – Wechsel in der Vorstandschaft

Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Kulturgemeinde Unterkochen am 24. März 2009 zog die Vorsitzende Heidi Meyer positive Bilanz.

(© )
Höhepunkt des Vereinsjahres war die Herausgabe des zweiten Bandes der Unterkochener Erinnerungen, der von der Öffentlichkeit mit großem Interesse aufgenommen wurde. Über den Erfolg des neuen Buches und die rege Nachfrage, freute sich nicht nur die Autorin Dorothee Schramek.
Auf dem Programm des Vereins standen noch andere Veranstaltungen: Vorträge im Rahmen der traditionellen Literarischen Abende, u.a. über den politischen Denker Erich Kästner und den Schriftsteller Amos Oz.
Die Vorsitzende betonte die Wichtigkeit der Kooperation mit der Bücherei, mit der die Veranstaltungsreihe Literatur am Vormittag, der musikalisch umrahmte Erzählabend „Märchen von Pferden“ mit Carmen Stumpf und die überaus gut besuchte Lesung des mongolischen Autors Galsan Tschinag, Schamane und Oberhaupt eines Nomadenstammes, organisiert und durchgeführt führte.
Gemeinsam geschultert wurde auch das Sommerferienprogramm „Kocherburg“, das große und kleine Leute anzog. Interessante und spannende Informationen, Spiel und Spaß gab´s vor Ort, sachkundig „angeführt“ von Artur Grimm.
Außerdem waren die Lesepaten der Bücherei und Kulturgemeinde mehrfach in allen KLassen der Friedensschule unterwegs, die diese Aktion zur Leseförderung gerne in ihren Schulalltag integriert.
Bemerkenswert fand Heidi Meyer wieder, dass die Veranstaltungen der Kulturgemeinde und Bücherei zahlreiche Besucher, besonders von auswärts, anzogen.
Vielversprechend war auch der Blick ins neue Jahresprogramm, das den Mitgliedern Mitte April zugehen wird und für Interessenten im Rathaus und in der Bücherei ausliegen wird.
Artur Grimm, Leiter der Fotofreunde, hatte in seinem Bericht einiges zu bieten: Fotowanderungen und Ausfahrten, Diavorträge und die eindrucksvolle Krippenfahrt in den Virngrund auf den Spuren des Künstlerpfarrers Sieger Köder.
Kassierer Josef Ramsel notierte 115 Mitglieder im Gesamtverein und kennzeichnete 2008 als „Jahr des Buches“ und legte einen entsprechend erfreulichen Kassenbericht vor, der von den Kassenprüfern in seiner Ordnungsmäßigkeit gelobt wurde.
© Stadt Aalen, 07.04.2009

Neuwahlen

Heidi Meyer stand nach 4 Jahren für das Amt der Vorsitzenden aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung. Bei den Neuwahlen wurde der bisherige Gesamtvorstand, bestehend aus Artur Grimm (2.Vorsitzender), Josef Ramsel (Kassierer) und Dorothee Schramek (Schriftführerin) bestätigt und durch ein neues Vorstandsmitglied, Karlheinz Siegmund, ergänzt. Der Vorstand ernannte Karlheinz Siegmund zum neuen Vorsitzenden der Kulturgemeinde. Wieder gewählt wurden die Kassenprüfer Markus Klammer und Bruno Windisch. Ortsvorsteher Karl Maier lobte die vielfältige Kulturarbeit des Vereins und dankte der bisherigen Vorsitzenden Meyer, die auch vom Leiter der Stadtbibliothek, Michael Steffel, und von Artur Grimm aus „ihrem“ Vorstand mit herzlichen Worten und Geschenken verabschiedet wurde.

Veranstaltungen