Jahresbericht 2011

Ortschaftsrat und Bezirksamt Unterkochen


Im Jahr 2011 hatte der Ortschaftsrat in 8 (9) Sitzungen 53 (61) Tagesordnungspunkte behandelt, davon waren 41 (35) öffentlich, 12 (26) nicht öffentlich.

Der Stadtbezirk Unterkochen zählte am 31.12.2011 4.917 (4.923) Einwohner.

Ein wichtiges Anliegen im Ortschaftsrat war die Organisation und Durchführung der 875-Jahr-Feier. Ein historischer Umzug im Rahmen des Kinderfestes, eingebunden in die Unterkochener Sommertage, am 28. Mai 2011 und der Festakt in der Festhalle Unterkochen am 21. Oktober 2011 waren Höhepunkte in der Ortsgeschichte im Jahr 2011.

In einem besonderen Blickpunkt war die Neuorganisation der Ortschaftsverwaltungen im gesamten Stadtgebiet. Hier äußerten sich die Ortschaftsräte in allen Stadtbezirken, dass an den bisherigen Strukturen zunächst festgehalten werde.

Anfang März befasste sich der Ortschaftsrat mit dem Bebauungsplan „Westlich der Krumme Straße“. Anlass dazu war das Planvorhaben von Architekt Malisi, in der Waldhäuser Straße eine Mehrfamilienwohnanlage zu erstellen. Mit der Planänderung brachte der Ortschaftsrat die rechtlichen Vorgaben auf den Weg, dass einer Genehmigung zugestimmt werden konnte.

Die Kocherburgschule wurde zu einer Ganztagesschule eingerichtet. Mit Beginn des Schuljahres 2011/2012 wurde die Ganztagesschule eingeführt. Dabei war es erforderlich, eine Mensa den Schülern zur Verfügung zu stellen. Zwischenzeitlich wurde die Küche in der Festhalle entsprechend ausgebaut und der Clubraum in eine Mensa umgewandet. Durch den Einzug der Mahlzeit Ostalb GmbH ist die Küche nun voll ausgelastet. Die Essen werden für die Kinder an der Kocherburgschule und den Kindern in den Kindertagesstätten im gesamten Stadtgebiet hergerichtet. Die Ganztagesschule in Unterkochen ist in offener Angebotsform und wird gerne angenommen. Über die Nutzung der Küche wurde mit der Mahlzeit Ostalb GmbH ein Vertrag abgeschlossen, der über einen Zeitraum von drei Jahren läuft.

Die Fußgängerbrücke über die DB bei der Firma RUD in Aalen-Unterkochen wurde im Jahr 1972 von der DB in Stahlbeton errichtet. Mittlerweile traten erhebliche Schäden an der Oberflächenbeschichtung und an vielen Betonteilen hervor. Eine Instandsetzung war zwingend notwendig. Mit einem Gesamtkostenaufwand in Höhe von ca. 168.000 EUR wurde die Brücke zwischenzeitlich neu erstellt und konnte Ende des Jahres 2011 der Bestimmung übergeben werden.

Die offene Jugendarbeit im Stadtbezirk Unterkochen hat zwischenzeitlich Fuß gefasst. Die Gruppe Epia begleitete die Jugendlichen in den Räumen des Bischof-Hefele-Hauses. Der offene Jugendtreff soll nun, nach den Vorstellungen der Stadtverwaltung, auf dem Grundstück des Gebäudes Aalener Straße 27 eingerichtet werden. Der frühere Garagenflohmarkt wurde nahezu ganz geräumt.

Bei der Haushaltsplanberatung am 26. September 2011 war letztmalig Stadtkämmerer Staiger mit anwesend und erläuterte die Finanzplanung für den Stadtbezirk Unterkochen in den nächsten Jahren.

Das Thema Albaufstieg Unterkochen war wieder einmal Thema auch im Ortschaftsrat Unterkochen. Am 24. Oktober 2011 befasste sich der Ortschaftsrat um einen Grundsatzbeschluss zur Umstufung der Ebnater Steige L 1084 als Gesamtmaßnahme mit der Ortsumfahrung Ebnat zur B 29a. Im aktuellen Bundesverkehrswegeplan 2003 ist die Ortsumfahrung Ebnat (B 29a) als neues Vorhaben im vordringlichen Bedarf beinhaltet, der Ausbau der Ebnater Steige (heutige L 1084) als neues Vorhaben mit Planungsrecht ist im weiteren Bedarf aufgeführt. Zwischenzeitlich fanden mehrfach Gespräche mit Vertretern der Landes- und Bundesregierung statt. In diesem Rahmen wurde auch das weitere Vorgehen der Projekte Umfahrung Ebnat und Ausbau der Ebnater Steige, auf der Grundlage des vom Gemeinderat und Ortschaftsrat beschlossenen Konzepts thematisiert. Das Regierungspräsidium Stuttgart ist bestrebt, die beiden Maßnahmen (Ausbau der Ebnater Steige und Ortsumfahrung Ebnat) zusammen anzugehen und als eine gemeinsame Maßnahme im vordringlichen Bedarf unterzubringen. Dafür war eine Umstufung der Ebnater Steige von der seitherigen L 1084 zur B 29a erforderlich. Diesem Vorhaben stimmten die Ortschaftsräte mehrheitlich zu.

Der Ortschaftsrat hatte sich mit zahlreichen Anträgen von Vereinen und Privatpersonen über die Überlassung der Sport- und Festhalle zu befassen.

Die Wünsche und Anregungen der Bürger zur Verkehrssicherheit und zur Verschönerung des Ortes wurden angesprochen und beraten. Festgestellt wurde, dass der Elisabethensteg am Kocherursprung noch nicht fertig gestellt ist. Hier ist die Staatliche Verwaltung in der Verantwortung.

Statistik aus dem Rathaus Unterkochen

 Märkte in Unterkochen

Der Wochenmarkt in Unterkochen fand stets am Freitagvormittag von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr statt.

Die Veranstaltung „Advent im Stadl“ erfreute wiederum kurz vor Weihnachten die Besucher.

 Jubiläen in Unterkochen

Ein besonderes highlight im vergangenen Jahr war das Jubiläum 875 Jahre Unterkochen. Mit einem großen farbenprächtigen und historischen Umzug präsentierten sich Vereine, Bürger und Gruppen im Rahmen eines Festumzuges am 28. Mai 2011. Über 1.000 Mitwirkende beteiligten sich an diesem historischen Umzug, der mit 44 Gruppen eine großartige Bereicherung für das Ortsbild Unterkochen war.

Anlässlich des Festaktes am 21. Oktober präsentierten sich die Vereine und im Festvortrag von Herrn Dr. Roland Schurig wurden auf viele Gegebenheiten in der geschichtlichen Entwicklung von Unterkochen eingegangen.

Mit großem Anklang fand in diesem Zusammenhang die historische Ausstellung und insbesondere auch die Fotoausstellung im Unterkochener Rathaus statt, zusammengestellt von der Kulturgemeinde Abteilung Fotofreunde Unterkochen.

Die Firma Steiff stellte zum 875-jährigen Jubiläum einen Unterkochener Bär in einer limitierten Auflage her.

Die Naturfreunde Unterkochen feierten im Jahr 2011 ihr 50-jähriges Bestehen und die Kirchenmusik konnte im Herbst auf eine 300-jährige Geschichte zurück blicken.

 Seniorenveranstaltungen

Auch im Jahr 2011 fanden neben den Veranstaltungen der örtlichen Kirchen und Vereine wiederum zwei städtische Seniorenveranstaltungen im Stadtbezirk Unterkochen statt. Der Seniorenausflug „60 Plus“ im September führte nach Bad Waldsee, unter anderem mit einem Besuch bei der Mostbäuerin.

Der traditionelle Seniorennachmittag am 2. Advent, unter Mitwirkung der örtlichen Vereine, fand bereits zum dritten Mal in der Unterkochener Festhalle statt.

 Sporthalle Unterkochen

In der Sporthalle Unterkochen fanden im Jahr 2011 neben dem Schul- und Vereinsübungsbetrieb insgesamt 53 (57) Veranstaltungen statt, davon 42 (42) sportliche Veranstaltungen.

 Festhalle Unterkochen

In der Festhalle Unterkochen fanden im Jahr 2011 neben dem Schul- und Vereinsübungsbetrieb insgesamt 29 (30) Veranstaltungen statt.

 Rathaussaal Unterkochen

Im Jahr 2011 fanden neben den Ortschaftsratsitzungen und dienstlichen Besprechungen insgesamt 27 (40) Veranstaltungen im Unterkochener Rathaussaal statt.

 Ausstellungen im Rathaus

Ausstellung der Fotofreunde Unterkochen anlässlich 875-Jahr-Feier Unterkochen „Unterkochen- gestern, heute, morgen“


Bürgeramt

Anträge auf Ausstellung von Personalausweisen 448 (493)
Anträge auf Ausstellung von Reisepässen 167 (94)
Ausstellung von Kinderreisepässen 20 (24)
Führungszeugnisse 81 86)
Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister 4 (13)
Prüfung Führerscheinanträge 39 (54)
Anträge Fischereischeine 5 (4)


Standesamt Aalen-Unterkochen

Anmeldung zur Eheschließung 23 (26)
Eheschließungen 17 (18)

Geburten insgesamt 34 (35)
weiblich 16 (12)
männlich 18 (23)


Sterbefälle insgesamt 42 (36)
weiblich 18 (16)
männlich 24 (20)

Kirchenaustritte 13 (16)
katholisch 6 (11)
evangelisch 7 (5)


Sozialamt Aalen-Unterkochen

Anträge auf Mietzuschuss 16 (22)
Anträge auf Lastenzuschuss 2 (0)
Anträge auf Landeserziehungsgeld 5 (5)
Anträge Elterngeld 9 (11)


Bestattungen

56 (43) Bestattungen

davon 20 (4) Erdbestattungen
0 (2)Kinderbestattungen
36 (37) Urnenbeisetzungen


Ortsbehörde für die Arbeiter- und Angestelltenversicherung

Neben zahlreichen Auftragsangelegenheiten für die Versicherungsträger und Beratung vieler Versicherter sind Rentenanträge aufgenommen worden.

Folgende Anträge wurden gestellt:

Regelaltersrente 24 ( 9)
Rente für langjährig Versicherte 0 ( 0)
Rente wegen Arbeitslosigkeit 0 ( 0)
Rente wegen Altersteilzeit 1 ( 5)
Rente wegen Erwerbsminderung 10 ( 5)
Rente für Frauen ab 60. 1 ( 1)
Hinterbliebenenrente 20 (17)
Rente wegen Schwerbehinderung 1 ( 0)
Verkürzter Antrag auf Rente 0 ( 0)
Versicherungsverlauf/Auskunft 0 (10)
Kindererziehungszeiten 2 (13)
Kontenklärungen 2 (12)


Gewerbemeldungen

Gewerbeanmeldungen 8 (18)
Gewerbeummeldungen 9 (4)
Gewerbeabmeldungen 12 (16)


Ehejubiläen

goldene Hochzeiten 22 (19)
diamantene Hochzeiten 7 (4)
eiserne Hochzeiten 1 (0)


Altersjubilare

70-jährige 61 (73)
75-jährige 56 (60)
80-jährige 41 (41)
85-jährige 25 (25)
90-jährige 14 (14)
91- bis 94-jährige 20 (13)
ab 95-jährige 2 ( 2)
© Stadt Aalen, 17.01.2012

Jahresrückblick

Januar Das Jahr startete mit den fleißigen Sternensänger/innen. Zwei Tage waren sie unterwegs und konnten schließlich eine Spendensumme von stolzen 7899,59 € verbuchen. Der gesamte Betrag wird an das Kindermissionswerk Aachen weitergeleitet. Schwerpunktland der Sternsingeraktion 2011 war Kambodscha. Auch in diesem Jahr fand der Neujahrsempfang im Rathaus Unterkochen wieder großen Zuspruch. Zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Kirche und Vereinen waren der Einladung gefolgt. Professor Dr. Gerhard Schneider, Rektor an der Hochschule, präsentierte einen Vortrag über „Stand und Entwicklungsperspektiven der Hochschule für Angewandte Wissenschaften“. Ortsvorsteher Karl Maier betonte in seiner Einführung, dass den Nachwirkungen der Krise und Rekordeinbrüchen bei Aufträgen und Umsätzen nun im vergangenen Jahr ein wunderbarer Aufschwung erfolgte. Doch müssten im Kreissozialhaushalt 140 Mio. € aufgebracht werden, um auch den Schwächsten in der Gesellschaft zu helfen. Für die musikalische Umrahmung sorgten Walter Belge mit Gitarre und Gesang und Annika Chen an der Violine. Die Bewirtung übernahmen die Schülerinnen und Schüler der Kocherburgschule. Der TV 1884 Unterkochen e.V. verlieh Heidi Rempp die WLSB-Ehrennadel in Silber. Sie ist seit 51 Jahren aktives Mitglied des Turnvereins Unterkochen. Februar Die Kocherburgschule bildete am 24.01.2011 eine Bildungspartnerschaft zwischen vier Unterkochener Industriebetrieben (Munksjö Paper GmbH, RUD Ketten, Lindenfarb Textilveredelung, Papierfabrik Palm) und dem Samariterstift Aalen. Diese feierliche Unterzeichnung der Partnerschaft fand in der Aula der Kocherburgschule statt. Rektorin Anita Stark erwartet von dieser Bildungspartnerschaft, dass die Schülerinnen und Schüler optimal auf den Übergang in das Berufsleben vorbereitet werden. Ortsvorsteher Karl Maier betonte in seiner Rede, dass die Schüler unsere Zukunft und die Fachkräfte von morgen seien, die durch die Bildungspartnerschaften jetzt viel besser die Verbindung von Theorie und Praxis herstellen könnten. Mitorganisiert hatte diese Veranstaltung die IHK. Die Jubilarehrung im RUD Familienkonzern für die Einheiten RUD in Unterkochen und Erlau in Aalen stand ganz im Zeichen der Wertschätzung für herausragende Mitarbeitertreue und vorwärtsgewandter Wachstumsdynamik auf weltweiten Märkten. Diese erreichten für das 1. Geschäftshalbjahr seit 01.07.2010 einen durchschnittlichen Umsatzzuwachs von 38 %. Im Mittelpunkt der Feier stand die persönliche Ehrung und Geschenküberreichung an alle 54 Arbeitsjubilare. Am 01.02.2011 war die Blutspendenehrung in Aalen. Es wurden auch viele Unterkochener geehrt. Ehrungen und Beförderungen bei der Freiwilligen Feuerwehr. Eine Leistung von 170 Stunden pro Kopf lasse sich sehen meinte die Leiterin des städtischen Rechts- und Ordnungsamtes Stéphanie Rischar. Abteilungskommandant Roland Bolsinger sprach in seinem Jahresbericht über ein ruhiges Jahr. Er zeigte Fortschritte auf, wie die Übergänge aus der Jugendfeuerwehr, Aus- und Fortbildungen, Einsätze und vieles mehr. Mit der alljährlichen großen Prunksitzung der Narrenzunft in der Sporthalle Unterkochen starteten am 19. Februar die großen Unterkochener Fasnachtstage. Ein überwältigendes Bühnenprogramm begeisterte die zahlreichen Besucher am Samstagabend. Der große Fastnachtsumzug am Sonntagnachmittag, der sich mit 61 Narren- und Brauchtumsvereinen, sowie Musikgruppen durch die Straßen Unterkochens schlängelte, wurde von tausenden Besuchern verfolgt. In der Sporthalle wurde im Anschluss an den Umzug gemeinsam weitergefeiert. März Beim Familienfasching des TV 1884 Unterkochen e.V. herrschte eine tolle Atmosphäre. Die gute Stimmung in der Halle machte den Faschingssonntag wie immer zu einem gelungenen bunten Familiennachmittag. In diesem Monat wurde das 295-jährige Bestehen der Mitgliedschaft im DRK Unterkochen gefeiert. In den verschiedenen Berichten wurde etwas über die Aktiven, Übungsabenden, den Ausflug, die Altpapiersammlung und die Einsätze berichtet. Ortsvorsteher Karl Maier und Justiziar Bezler übernahmen die Ehrungen. Es wurde geehrt für 50, 45, 40, 30 und 25 Jahre. Im Rahmen der Hauptversammlung der CDU Unterkochen wurden 3 Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Die Ortsgruppe Unterkochen des Schwäbischen Albvereins versammelte sich am Wahlsonntag. Gauvorsitzender Gerhard Vaas überreichte 2 Mitgliedern eine Urkunde für 50 Jahre Mitgliedschaft, der stellvertretende Vorsitzende bekam eine Silberne Ehrennadel für langjährige, verdienstvolle Mitarbeit. April Die Klassen 5a und 5b der Werkrealschule Unterkochen starteten eine Sammelaktion für den Schüleraustausch mit St. Lô. Unterstützt wurden sie durch die Mario Sendita GmbH, die Schuhe und Kleider sammelte. Das Regierungspräsidium informierte, dass zum Schuljahr 2011/ 12 an der Kocherburgschule für zwei Klassen im Grundschulbetrieb, sowie zwei Klassen im Werkrealschulbereich ein Ganztagesbetrieb in offener Angebotsform eingerichtet werde. Am 02.04.2011 fand die alljährliche Flurputzete unter dem Motto „Aufräumen, damit Aalen sauber bleibt“ statt. Zahlreiche Freiwillige sind erschienen, um unsere Umwelt wieder im natürlichen Glanz erstrahlen zu lassen. Kinderbuchautorin Gudrun Mebs war zu Besuch in der Bücherei Unterkochen und erzählte den Schülern der 3. Klasse der Kocherburgschule etwas über das Leben und Arbeiten als Autorin. Außerdem las sie aus ihren Büchern vor. Die Betriebsfamilie RUD spendete für die Erdbebenkatastrophe in Japan einen beachtlichen Gesamtbetrag von 6.000€. Die RUD Gruppe wurde beim Industriepreis 2011 gleich dreimal mit dem Gütesiegel „TOP Qualifiziert“ prämiert. Drei Kategorien von RUD zählen zu den 10 besten Industrie-Lösungen. „300 Jahre Kirchenmusik“ wurde in der Wallfahrtskirche gefeiert. Zwei blendend aufgelegte Ensembles, dazu die überragende Akustik des weiten Kirchenraums, ein sachkundiges und zahlreich erschienenes Publikum, sowie Pfarrer Hermann Knoblauch als Moderator, gaben dem Kirchenkonzert des Musikvereins Unterkochen unter Leitung von Werner Wohlfahrt und Manuela Schaff einen würdigen Rahmen. Bei der Jahreshauptversammlung der Gartenfreunde Unterkochen e.V. wurden Ehrungen für langjährige Vereinsmitglieder vorgenommen. Geehrt wurden 10-, 25-, 40-, 50-, und 60 Jahre Mitgliedschaft. Mai Pünktlich zu Monatsbeginn platzierte die Freiwillige Feuerwehr Unterkochen den 34m hohen Maibaum auf dem Rathausplatz. Ebenso galt in diesem Jahr der Dank Familie Balle, für die Aufstellung eines Maibaums im Ortsteil Birkhof. Die Erstkommunion feierten 18 Kinder am 01. Mai 2011. Der Festgottesdienst stand unter dem Motto „Brot das Leben“. Die Kocherburgschule erhielt die Genehmigung zur Ganztageschule. Dieses Angebot gilt für die Klassen 1 und 2 der Grundschule und für die Klassen 5 und 6 der Werkrealschule und Realschule. Im Ganztagesbetrieb wird Schule nicht nur als Lern- Ort, sondern auch als Lebensraum erlebt. Bildungs- und Freizeitangebote ergänzen sich und verbessern den Schulerfolg. Das Foyer der Festhalle Unterkochen hat in diesem Monat ein weiteres Schmuckstück im künstlerischen Bereich erhalten. Durch eine Spende der Trude-Eipperle-Stiftung, wurde ein Glasmalfenster von Georg Sternbacher erworben. Ute Sternbacher zeigte sich dankend gegenüber dem Sponsoren. Im Rathaus Unterkochen wurden erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler im Jahr 2010 auf Bundes- und Landesebene geehrt. Ortsvorsteher Karl Maier ehrte 20 Sportlerinnen und Sportler, die im vergangenen Jahr hervorragende Platzierungen auf Landes-, Bundsebene oder bei internationalen Wettbewerben erreicht hatten. Es gab Ehrungen in Handball, Leichtathletik, Schach, Schießsport, Schwimmen, Teakwondo und Ehrungen für besondere Leistungen. Die Leichathleten Unterkochen fuhren auch dieses Jahr wieder nach Cervia ins Trainingslager. Unterkochen feierte das 875-jährige Ortsjubiläum. Knapp 1000 Mitwirkende hatten in 39 Gruppen mit einem historischen Umzug das Jubiläum gefeiert. Der Umzug war eingebettet in das Kinderfest. Für den Ortsvorsteher Karl Maier war das ein Beweis, dass das Wir-Gefühl durch diesen Umzug gestärkt wurde. Oberbürgermeister Martin Gerlach gratulierte der Bürgerschaft zu diesem Jubiläum und zeigte sich erfreut über den großartigen Umzug. Im Rahmen der Sommertage wurde an Gerlinde Thalheimer eine Ehrenplakette überreicht. Ein Dank galt dem Führungsteam der Arbeitsgemeinschaft Unterkochener Sommertage, die zusammen mit den Unterkochener Vereinen die Unterkochener Sommertage organisiert hatte. Auch ein Dank galt den Schulen, Kindergärten, sowie den zahlreichen Vereinen und Gruppen, die sich am historischen Umzug beteiligt hatten. Juni Anlässlich „300 Jahre Kirchenmusik in Unterkochen“ gaben Studenten der Musikschule Stuttgart in der Wallfahrtskirche ein mit großem Beifall aufgenommenes Konzert. Die Ruhebänke an der Wandertrasse am Heulenberg wurden von den Altersgenossen des Jahrgangs 1943 Theo Schmid, Horst Bodenmüller und Manfred Kallis neu gestrichen. Stadtverwaltung, Bezirksamt, Ortschaftsrat und Bürgerschaft danken den fleißigen Handwerkern für diese gute Arbeit. In der Einzel-Vereinsmeisterschaft des SVU holte sich Paul Christian Sternbacher den Titel vor Stefan Kurz und Timo Koltermann. Der Jahrgang 1931 feierte am 19. Juni sein 80-er Fest, wozu auch alle auswärtigen Altersgenossen angereist waren. Auch der Jahrgang 1935/36 feierte den 75. Geburtstag und der Jahrgang 1941 den 70. Geburtstag mit einem 4-Tages-Ausflug an den Bodensee. Zum 6. Mal fand bei sommerlichen Temperaturen das Serenaden-Konzert des Musikvereins Unterkochen auf dem Rathausplatz statt. Juli Im Rahmen eines Dankgottesdienstes am 10. Juli feierte Pfarrer Hermann Knoblauch in der Wallfahrtskirche sein 40-jähriges Priesterjubiläum. Vor 40 Jahren wurde er von Bischof Leiprecht zum Priester in der Aalener Salvatorkirche geweiht. Seit Februar 1997 ist er Pfarrer in Unterkochen und vertritt in vielfältigen Aufgaben die Interessen der katholischen Kirchengemeinde von Unterkochen. Auch dieses Jahr haben alle Schülerinnen und Schüler der Kocherbugschule Unterkochen ihre Abschlussprüfung erfolgreich bestanden. Am 9. Juli versammelten sich zahlreiche Besucher im Musiksaal der Friedensschule zum Jugendvorspiel des Musikvereins Unterkochen e. V. Im Rahmen des Jugendvorspiels erhielten einige Jugendliche das Juniorabzeichen des Blasmusikverbandes. Die Bläserklasse ist zu Beginn des Schuljahres in Kooperation mit der Städtischen Musikschule und der Kocherburgschule entstanden. Die Preisverleihung der Team Spirit Trophy überreichte die Firma Lindenfarb aus Unterkochen an die Preisträger. Die insgesamt 15 Projektarbeiten wurden von den externen Jurymitgliedern und Mitarbeitern der Firma Lindenfarb beurteilt. Darunter auch die Kocherburgschule, die den 2. Platz mit dem Projekt „Märchen in neuem Glanz“ erreichte. Vom 29. bis 31. Juli fand am Festplatz am Kocherursprung das alljährliche Gartenfest des Musikvereins Unterkochen statt. Bei stimmungsvoller Blasmusik, kühlem Bier und gutem Essen waren die vielen Gäste rundum bestens versorgt. August Beim alljährlichen Blumenschmuckwettbewerb wurden in diesem Jahr 91 Preisträger/innen ermittelt. Bewertet wurden ausschließlich Sommerbepflanzungen. Zur Verschönerung des Ortsbildes ist das Bemühen der Bürger/innen lobenswert. Den Sonderpreis des Blumenschmuckwettbewerbes ging Frau an Rosa Schmid. Hans Mayr, Mitarbeiter im Rathaus Unterkochen, wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Am 01. Januar 1974 fing er als Verwaltungsangestellter im Bezirksamt Unterkochen an. Er bildete sich während der Tätigkeit auf dem Rathaus weiter und absolvierte die Ausbildung im mittleren Verwaltungsdienst Erfreuliches hatte der SVU zu vermelden: Sowohl die Tennis- Damen, als auch die Tennis- Damen 40 und Herren 40 schafften den Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse. Das Tenniscamp des SVU vom 01.-04. August mit 63 Kindern und Jugendlichen einen neuen Teilnehmerrekord erreicht. Bei strahlendem Sonnenschein und abwechslungsreichem Programm erlebte der Tennisnachwuchs vier unvergessliche Tage auf der Tennisanlage. September Die Initiative Ruine Kocherburg stellte in diesem Monat ihren neuen Flyer vor, in den nun die gesicherte Ostmauer der Ruine sowie der neu ausgezeichnete Wanderweg des Schwäbischen Albvereins aufgenommen wurden. Karl Troßbach, Leiter der Touristik der Stadt Aalen, sprach seinen Dank für die Arbeit der Initiative aus und erinnerte daran, dass es wichtig sei, Geschichte sichtbar und lebendig zu halten. Die Naturfreunde Unterkochen feierten 50- jähriges Jubiläum. Beim Festakt am Naturfreundehaus wurde mit Weißwurst und Brezeln sowie mit Bier vom Fass und musikalischer Unterhaltung gefeiert. Neben Ehrungen, Grußworten und Dankesreden wurde auch eine beeindruckende Bildershow der Fotogruppe Braunenberg vorgeführt. Zum Abschluss des Kindergartenjahres erlebten die Kinder, Eltern und Erzieherinnen des katholischen Kindergartens St. Josef einen erholsamen und gemütlichen Familiennachmittag beim Schättere Club in Ebnat. Der Gewerbe- und Handelsverein Unterkochen lud am 17./18. September zum traditionellen Weinfest auf den Rathausplatz ein. Bei vollmundigen Weinen, deftigen Flammkuchen sowie Kaffee und Kuchen verbrachten die zahlreichen Gäste ein fröhliches Wochenende. Am 8. September besuchte SWR- Moderatorin und Pflanzenexpertin Heike Boomgaarden die RUD Friedensinsel und zeigte sich von der dortigen Pflanzenvielfalt sichtlich beeindruckt. Im Unterkochener Rathaus wurde im Rahmen der 875- Jahr- Feier die Ausstellung der Fotofreunde „Unterkochen- gestern, heute, morgen“ eröffnet. Ortsvorsteher Maier sprach den Fotofreunden Unterkochen seinen Dank für das Zusammentragen und Zusammenstellen der Bilder aus. Unzählige Luftballons stiegen am 14. September vom Rathausplatz in den blauen Himmel auf. Anlass war der Weltkindertag, an dem Kinder von der katholischen Kindertagestätte Maria Fatima, vom katholischen Kindergarten St. Josef, vom evangelischen Kindergarten „Schatzkiste“ und auch Schülerinnen und Schüler der Grundschule teilnahmen. Zwei vollbesetzte Omnibusse starteten am 20. September bei schönem Wetter zum diesjährigen Seniorenausflug nach Bad Waldsee. Nach einer Stadtführung folgte ein kräftiges Mittagessen und im Anschluss ein Besuch beim Mostbauern. Insgesamt 30 Schulanfängerinnen und Schulanfänger feierten gemeinsam mit ihren Eltern und zukünftigen Lehrkräften ihre Einschulung an der Kocherburgschule Unterkochen. Oktober Das traditionelle Erntedankfest der evangelischen Kirchengemeinde stand in diesem Jahr unter dem Motto „Zusammenhalten“. Nach einem Familiengottesdienst in der Friedenskirche wurden Spiele und Aktionen zum Thema „Zusammenhalten“ veranstaltet. Ganz im Zeichen des Mittelalters stand das Schulfest der Kocherburgschule am 15. Oktober. Mit tollem Programm wie beispielsweise Ritterschaukämpfen und Bogenschießen feierten Schülerinnen, Schüler, Lehrer, Eltern und zahlreiche Gäste. Glücklicher Gewinner bei der Verlosung im Rahmen der Aalener Sommeraktion „Aalen City unter Dampf“ war die Kindertagesstätte Maria Fatima. Das Losglück brachte der Kindertagestätte eine schöne Holz- Lok samt Anhänger ein. Rund 130 Blasmusiker des Musikvereins Öhningen, der Stadtkapelle Niedestotzingen und des gastgebenden Musikvereins Unterkochen begeisterten die zahlreichen Besucher der traditionellen Blasmusikparade in der Sporthalle. Unter dem griffigen Motto „Wein, Weib und Gesang“ zelebrierten die Musikanten Blasmusik vom Feinsten. Zum siebten Mal bereits fand diesen Monat der Kocher- Cup des TV Unterkochen statt. 214 Kinder gingen in den Schulstaffel an den Start, 160 Läuferinnen und Läufer waren es bei den Jugendlichen und Erwachsenen. Das Gemeindefest der katholischen Kirchengemeinde St. Maria unter dem Motto „300 Jahre Kirchenmusik“ war gut besucht und nahm einen harmonischen Verlauf. Die Unterkochener Altersgenossen des Jahrgangs 1951 feierten ihren 60. Geburtstag mit einer Reise in die Schweiz, nach Österreich und Liechtenstein. Mit einem Festakt in der Festhalle feierten Bürgerschaft, Vertreter aus Politik, Kirche und Wirtschaft, sowie die ansässigen Vereine das 875- jährige Bestehen Unterkochens. Zu bewundern gab es neben der archäologischen Ausstellung der Initiative Ruine Kocherburg auch ein tolles Bühnenprogramm, welches von den Unterkochener Vereinen und Schulen gestaltet wurde. Zu den zahlreichen Gratulanten zählten neben Ortsvorsteher Karl Maier auch Aalens Oberbürgermeister Martin Gerlach und der Landrat des Ostalbkreises Klaus Pavel. Als Vertreter der Industrie gab sich auch Dr. Wolfgang Palm die Ehre, den Abend mit einem Grußwort zu bereichern. Die Jugendfeuerwehr Unterkochen besuchte im Oktober die Berufsfeuerwehr in Stuttgart auf der Wache 2/ West. Insgesamt elf Jugendlich traten den Weg in die Landeshauptstadt an, um „einmal bei den richtig Großen zuzuschauen“. Im Rahmen der Initiative „Ostalbschulen für den Artenschutz“ entstand auf dem Gelände der Kocherburgschule ein neuer Wildbienenstand. Im Ortskern von Unterkochen eröffnete am 21. Oktober das neue K+K Versicherungsbüro der Inhaberin Heike Kopp. November Am 13. November beging die Gemeinde Unterkochen den Volkstrauertag mit einer Gedenkstunde für die Toten beider Weltkriege beim Kriegerdenkmal. Unter den Klängen des Musikvereins zu „Näher mein Gott zu Dir“ und „Ich hatt’ einen Kameraden“ nebst einem Liedvortrag des Liederkranzes sowie eines Schülergedichts, gedachten die Mitbürgerinnen und Mitbürger gemeinsam mit den Fahnenabordnungen der ansässigen Vereine der Gefallenen und Getöteten. Ortsvorsteher Karl Maier erinnerte in seiner Rede, der Volkstrauertag sei nicht nur ein Tag der Toten, sondern auch der Lebenden. Er sei ein stiller Feiertag, ein Tag des Innehaltens, der Mahnung und der Besinnung. Kerzenschein und eine herbstlich geschmückte Festhalle sorgten auch beim diesjährigen Herbstfest des Turnvereins Unterkochen für eine angenehme Atmosphäre. Neben den Abteilungen Kindertanzgruppe „Kids in action“, Abteilung Vorschulturnen, Abteilung Kinderturnen, zählte auch die Rock’n’Roll Gruppe der TSG Hofherrnweiler zu den Höhepunkten des Abends. In seinem Grußwort verwies Ortsvorsteher Karl Maier darauf, dass es wichtig sei, einen Verein für Jung und Alt im Ort zu haben. Mit zahlreichen Ehrungen der langjährigen, verdienten und erfolgreichen Mitglieder wurde das offizielle Herbstprogramm abgeschlossen. Traditionsgemäß wurde am 11.11. die kommende Faschingssaison der Narrenzunft „Bärenfanger“ eröffnet. Dieses Jahr jedoch erstmals in der neuen Festhalle. Zum bunten Bühnenprogramm zählten neben dem Fanfarenzug und den Tanzmariechen auch Gastdarbietungen der Sportakrobaten des TSV Hüttlingen und der Lauchheimer „Lauchfetzer“. Langjährige Mitglieder der „Bärenfanger“ wurden geehrt. Neuzugänge erhielten darüber hinaus den obligatorischen Eintrittsorden der NZU. Der am 22. November in Unterkochen geborene Pater Karl Geißinger durfte dieses Jahr seinen 60. Geburtstag feiern. Nach den Worten Pfarrer Hermann Knoblauchs sei Geißinger als Priester und Ordensbruder glaubwürdig, überzeugend, verständnisvoll und menschlich. Für seine Zukunft wünsche er ihm weiterhin alles Gute. Aufgrund erheblicher beeinträchtigender Schäden, musste die Fußgängerbrücke über die DB von der Heidenheimer Straße zur Färberstraße bei der Firma RUD erneuert werden. Anfang November konnte der 17 Tonnen wiegende Stahlüberbau in einer Nachtaktion eingesetzt werden. Die Kosten des gesamten Projekts liegen bei rund 180.000€. Unter dem Motto „Lesen und Vorlesen als Schlüssel zu einer gar grenzenlosen Fantasiewelt“ stand der Vorlesetag der Kocherburgschule am 18.11. Neben MdL Winfried Mack und Arnulf Betzold bei den Klassen 3, war auch Ortsvorsteher Karl Maier bei den Klassen 5 zu Gast. Nach dem Vorlesen und eigenem lustvollen Lesen, übergaben Mack und Betzold zum Abschluss noch eine großzügige Bücherspende an die Kocherburgschule. Schülerinnen und Schüler bedankten sich dafür in musikalischer Form. Auf eine bücherintensive Advents- und Weihnachtszeit stimmten Heidi Meyer und Marion Rosinger die Besucher des „Literarischen Abends“ in der Unterkochener Bücherei ein. Die Realgenossenschaft Unterkochen empfing am 10.11. eine Delegation aus China, bestehend aus ranghöchsten Vertretern der Forstverwaltung von Hunan und den chinesischen Projektleitern. Dem Projektabschnitt Hunan II dient als Zielmodell, das in Unterkochen vorhandene Modell der Realgenossenschaften als Organisations- und Bewirtschaftungsmodell. In einem 2-stündigen Vororttermin konnten sich die Delegationsmitglieder ein Bild von der Waldstruktur über Planung bis hin zur modernen Holzaufarbeitung machen. Unterkochen steht hinter dem Bahnprojekt Stuttgart 21! Zumindest stimmten im Stadtbezirk 61,4 % gegen das Kündigungsgesetz der Landesregierung. Lediglich 32,6% der Abstimmenden setzten ihr Kreuz hinter das Ja zum Gesetzentwurf. Der Handels- und Gewerbeverein Unterkochen veranstaltete bereits zum elften Mal den „Advent im Stadl“ Unter blauem Novemberhimmel, bei strahlendem Sonnenschein fand im urigen Innenhof des Gasthof „Adler“ und im angrenzenden „Stadl“ ein bezaubernder Advents- und Vorweihnachtsmarkt statt. Für die musikalische Umrahmung sorgten der Musikverein Unterkochen, die „Capella Nova Kids“ und der Unterkochener Liederkranz. Star des Tages war allerdings zweifelsohne Nikolaus Ewald Hirsch, der mit Kindern wie auch Erwachsenen Advents- und Weihnachtslieder sang und großzügig Geschenke verteilte. Bei der veranstalteten Tombola wurden Sachspenden, Gutscheine und saftige Weihnachtsgänse im Wert von 3500 € verlost. Die Papierfabrik Palm ehrte in diesem Monat ihre Jubilare und würdigte deren Einsatz und vorbildliches Engagement. Ehrungen gab es für zehn-, fünfundzwanzig- und dreißigjährige Betriebstreue. Ferner erläuterte Geschäftsführer Dr. Wolfgang Palm die derzeitige Konjunkturlage. Die Palm-Gruppe könne einen Umsatzsprung von über zehn Prozent auf nunmehr 1,1 Milliarden Euro verbuchen. Die Papierproduktion liege momentan bei 1,8 Millionen Tonnen und beschäftigt werden weiterhin 3000 Mitarbeiter. Pünktlich zur vorweihnachtlichen Adventszeit konnte Pfarrer Knoblauch die neue Friedensmadonna auf der RUD Friedensinsel feierlich segnen. Die von der Familie Rieger gestiftete 60 cm hohe Bronzestatue thront nun, als wundervolle Bereicherung der international ausgezeichneten, parkähnlichen Anlage, auf einem stilvollen Betonsockel vor der RUD Konzerthalle. Am 24. November besuchten die Klassen 6 der Kocherburgschule, im Rahmen ihres Projekts „Brand und Brandbekämpfung“ die Freiwillige Feuerwehr in Unterkochen. Nach kurzen allgemeinen Informationen über die Feuerwehr durften die Schülerinnen und Schüler verschiedene Stationen durchlaufen, in denen sie auch selbst Hand an Feuerlöscher und Spreizer anlegen durften. Am 26. November feierte der Ortsverband Unterkochen/ Ebnat des VdK seine traditionelle Adventsfeier im Gasthof „Stern“. Nach Grußworten von Ortsvorsteher Karl Maier und Bruno Tamm, überraschten die Kinder vom katholischen Kindergarten Maria- Fatima mit einem Gastauftritt und selbstgebackenen Plätzchen. Dezember Am 1. des Monats wurde die neue Fußgängerbrücke über die Bahnlinie bei der Firma RUD offiziell eingeweiht. Erste Bürgermeisterin Jutta Heim- Wenzler sprach von einem guten Tag für Unterkochen und zeigte sich erfreut darüber, dass die wichtige Verbindung von der Heidenheimer Straße zur Firma RUD wieder geschaffen wurde. Der Gesamtkostenaufwand für das Bauprojekt betrug rund 180.000 €. Ortsvorsteher Karl Maier nannte die Eröffnung ein kleines Weihnachtsgeschenk an Unterkochen. Dr. Hansjörg Rieger dankte als Vertreter der Firma RUD, dass die Brücke nunmehr benutzt werden könne und lobte die erfolgreiche und gut funktionierende Bauabwicklung. Am 2. Advent lud das Unterkochener Bezirksamt zusammen mit den ortsansässigen Vereinen zum 22. Unterkochener Seniorennachmittag in die weihnachtlich dekorierte Festhalle. Bei Kaffee und Kuchen, serviert von den Frauen des Liederkranzes trafen die Unterkochener Senioren zum geselligen Miteinander zusammen. Zum bunten Unterhaltungsprogramm trugen der Kindergarten St. Josef, Anja Bolsinger als Tanzmariechen, der Turnverein Unterkochen, der Kinderchor des Liederkranzes, der Cantiamo- Chor, Zauberer Amadeus, der Musikverein und auch Ortsvorsteher Karl Maier selbst bei. Für einen reibungslosen Ablauf in der Küche sorgten Helferinnen und Helfer des Liederkranzes und der KAB. Die Adventsfeier der KAB Unterkochen fand am 8.12. statt. Nach der Abendmesse in der Marienwallfahrtskirche, traf man sich zum gemütlichen Beisammensein im Bischof-Hefele-Haus. Bei Glühwein und Butterbrezeln wurden ein paar gemütliche Stunden verbracht. Ehrungen gab es in diesem Jahr für 25- und 50- jährige Mitgliedschaft. In diesem Monat wurden die neuen Räumlichkeiten der Kocherburgschule feierlich eingeweiht. Sichtlich beeindruckt zeigten sich Bürgermeister Wolf- Dietrich Fehrenbacher, Ortsvorsteher Karl Maier sowie zahlreiche Sponsoren und Eltern von dem großartigen Angebot, welches den Schülerinnen und Schülern nun zur Verfügung steht. Neben einer hauseigenen Schülerbücherei ist vor allem die Mensa in der Festhalle eine attraktive Neuerung. Am diesjährigen Vorlesewettbewerb der Kocherburgschule beteiligten sich 83 Schülerinnen und Schüler. Als Schulsiegerinnen gingen Laura Zwei und Laura Preuß hervor, die sich somit für den regionalen Wettbewerb Anfang nächsten Jahres qualifizierten. Mit einem kleinen Geschenk und mehr Lob als Tadel im Gepäck, besuchte der Nikolaus im Rahmen der vorweihnachtlichen Festivitäten am 6. Dezember die Grundschüler der Kocherburgschule. Bei der traditionellen Weihnachtskollekte der REHA- Sportgruppen „Herzschlag“ und „ImPuls“ kamen in diesem Jahr 450,00 € zusammen. Der gesamte Erlös geht an die Aktion „Segeltaxi“. Die Gymnastikgruppen des DRK trafen sich zur traditionellen Weihnachtsfeier im Bischof-Hefele-Haus. Neben weihnachtlichen Gedichten und Geschichten standen besonders die Ehrungen für Hedwig Geiger, Adele Buck, Alide Pertsch und Martha Grupp für 20- jährige Mitgliedschaft im Vordergrund. Bei den Deutschen Schach- Amateurmeisterschaften im Aalener Ramada- Hotel konnte sich Mehmet Basaran für das Finale in Halle qualifizieren. Hierzu herzlichen Glückwunsch! (Text: Hubert Mahringer)

Veranstaltungen