Informationsveranstaltung zur B29 und B29a

Die Stadt Aalen lädt ein zu einer Informationsveranstaltung am Montag, 2. November 2015 ab 18:30 Uhr in die Festhalle Unterkochen.

Dabei werden gemeinsam mit Vertretern des Regierungspräsidiums Stuttgart und dem Ingenieurbüro Dr. Brenner, Unterkochen die aktuellen Planungsstände und das weitere Vorgehen auf folgenden Abschnitten vorgestellt: Vierspuriger Ausbau Aalen – Essingen, Ertüchtigungsmöglichkeiten der Westumgehung, Bau der Nordumfahrung Ebnat und Ertüchtigung der Ebnater Steige in Unterkochen.

Die B29 ist eine der wichtigsten Verkehrsadern in der Region. Nach dem Bau des Gmünder Einhorntunnels, dem bevorstehenden Bau der Ortsumfahrung Mögglingen und der Baufreigabe für den Abschnitt Aalen-Essingen wird sich die Situation in Aalen weiter zuspitzen. Die Stadt Aalen und die Region Ostwürttemberg benötigen dringend den weiteren Ausbau dieser Strecke, damit sich der Verkehr aus Richtung Stuttgart nicht in Aalen weiter aufstaut. Außerdem muss die Situation für die Bürgerinnen und Bürger in Ebnat und Unterkochen dringend verbessert werden. Nur so können an einem der innovativsten und wirtschaftsstärksten Standorte Baden-Württembergs weiterhin zukunftsfähige Arbeits- und Lebensbedingungen geboten werden.

Die Stadt Aalen legt großen Wert darauf, für die B29a und die Westumfahrung Aalen baureife Pläne zu bekommen. Ziel ist, mit diesen Maßnahmen in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans zu kommen, der im Frühjahr 2016 verabschiedet wird. Die Vorhaben sind seit Jahrzehnten gelistet und jetzt muss es vorangehen. Daher erbringt die Stadt eine ganze Menge an Vorleistungen.

© Stadt Aalen, 15.10.2015

Veranstaltungen