Fußgängerbrücke über die DB bei der Firma RUD in Aalen-Unterkochen eingeweiht

Am Donnerstag, 1. Dezember 2011, konnte die Fußgängerbrücke über die DB bei der Firma RUD in Aalen-Unterkochen offiziell eingeweiht werden.

(© )
Frau Erste Bürgermeisterin Jutta Heim-Wenzler sah bei dieser Eröffnung einen guten Tag für Unterkochen. Alle Beteiligten seien froh, dass diese wichtige Verbindung von der Heidenheimer Straße zur Firma RUD wieder geschaffen wurde. Die desolate Brücke musste demontiert werden und wurde nun neu mit einem Gesamtkostenaufwand von 180.000 EUR hergestellt.

Ortsvorsteher Karl Maier sah bei dieser Eröffnung ein kleines Weihnachtsgeschenk für Unterkochen. Diese Brücke finde nicht nur die Nutzung durch die Beschäftigten der Firma RUD, sondern auch für die Bewohner des südlichen Stadtbezirks von Unterkochen, die diese Brücke gerne als Überquerung der Bahn zu weiteren Wanderungen benutzen. Die Investition sei richtig und berechtigt. Verwaltung, Bundesbahn und Firmen hätten gut miteinander zusammengearbeitet. In diesem Zusammenhang erwähnte der Ortsvorsteher, dass der Treppenturm von der Bundesstraße zum Abgang Richtung Firma Lindenfarb auf Grund baulicher Mängel abgerissen werden muss.

Dr. Hansjörg Rieger als Vertreter der Firma RUD dankte im Namen aller Mitarbeiter, dass nunmehr diese Brücke wieder benutzt werden kann. Die gute und erfolgreiche Bauabwicklung, im Zusammenspiel mit den Bauunternehmen und seiner Firma, habe gut funktioniert. Die Eröffnung der Brücke bedeute auch für die Beschäftigten eine wesentliche Erleichterung. Der Betrieb selbst blicke positiv in die Zukunft.

(Text/Foto: Hubert Mahringer)
© Stadt Aalen, 02.12.2011

Veranstaltungen