Eine „Bärige Veranstaltung“ ! - Größte Leistungsschau des HGV Unterkochen

Was in Unterkochen am letzten Wochenende auf die Beine gestellt wurde, kann man nur in den höchsten Tönen loben! Dies war nach Ansicht der Organisatoren, der Veranstalter, der lokalen Presse und der Messe-Besucher wohl die größte und erfolgreichste Veranstaltung, die der Unterkochener HGV je organisiert hat.

Der lange und strenge Winter war gerade vorbei, der Frühling zog ins Land und just genau zu diesem Termin öffnete der HGV Unterkochen (HGV) seine Pforten zu einer professionell vorbereiteten Leistungsschau. Es war, als ob alle aus dem Winterschlaf erwachten und nur darauf gewartet hätten. Mit einem so großen Besucherstrom hatten selbst die größten Optimisten nicht gerechnet. 57 Firmen stellten sich vor und verbreiteten unter den Ausstellungsbesuchern Optimismus für den Aufschwung nach der Banken- und Wirtschaftskrise. Der HGV zeigte eindrucksvoll, dass nicht nur engstirnig die ortsansässigen Betriebe eine Chance erhalten sollten. Im Gegenteil, das Organisations-Team holte gezielt viele Firmen aus den benachbarten Orten Ebnat, Waldhausen, Oberkochen, Essingen, Abtsgmünd und aus der Kernstadt Aalen mit ins Boot.

In der Tat - es war eine tolle Veranstaltung! Bereits bei der offiziellen Eröffnung sprang der Funke über. Alles was Rang und Namen hat, war persönlich vor Ort. Unser „Urgestein“ Ortsvorsteher Karl Meier, Landrat Klaus Pavel, OB Martin Gerlach und viele Funktionsträger aus dem Aalener und Unterkochener Rathaus ließen es sich nicht nehmen, bei diesem grandiosen Ereignis anwesend zu sein.

Vor der Halle konnte man sich bereits über Hausrenovierungen, neue Automodelle, Containerservice, Heizölservice, Taxiunternehmen und über die Stadtwerke informieren. Im Foyer gab es allerlei Gerätschaften für kleine und große Gärten sowie Informationen zur Altbausanierung. In der Halle präsentierten zahlreiche Geschäfte und Dienstleister ihr Portfolio und ihre Kompetenz. Bunte Blumen lockten genauso, wie Schmuck, Kaffeemaschinen oder Brautmoden. Von der Brille bis hin zu kompletten Bädern, von Schmiedekunst über Musikinstrumente, Bank-, Versicherungs- und Finanzdienstleistungen, Heizung, Sanitär, erneuerbare Energien, Maler, Reisen u.v.m. - für jeden war etwas dabei.

Nach der stimmungsvollen musikalischen Einstimmung durch Christoph Abele eröffnete die HGV-Vorsitzende Brigitte Willier die Veranstaltung mit den Worten: „Unsere Mannschaft hat es geschafft, eine sehr große Leistungsschau auf die Beine zu stellen und ich glaube, dass jeder auf seine Kosten kommt“ „Gemeinsam sind wir stark.“. Besonderen Dank zollte sie ihren Teamkollegen vom HGV mit Angela Gartenmeier, Gudrun Starz, Kristin Schraps, Monika Wurdak, Werner Kaufmann, Michael Wiedemann, Jimmy Ebert und Marianus Wurdak.

Ortsvorsteher Karl Maier unterstrich die Bedeutung einer lokalen Leistungsschau in einer wirtschaftlich nicht einfachen Zeit mit den Worten: „Ein Konjunkturbarometer, das hohe Akzeptanz findet und ein großes Schaufenster der Geschäftswelt darstellt“. Er lobte das gemeindeübergreifende Netzwerk. In Zeiten wie diesen sei es umso wichtiger, Schaufenster aufzumachen und die Leistungsfähigkeit von Handel und Gewerbe zu demonstrieren.
„Eine Leistungsschau ist eine Brücke zwischen Anbietern und Kunden“, so Landrat Klaus Pavel. OB Martin Gerlach sprach von einem guten gesamtstädtischen Zeichen. „Der Wirtschaftsraum Aalen wird hervorragend präsentiert“.

An den enormen Besucherzahlen zeigt sich, dass auch die begleitenden Rahmenveranstaltungen ausgezeichnet zu diesem Erfolg beigetragen haben. Die Integration der neuen Festhalle war ein ganz wichtiger Faktor. Professionelle Aufführungen begleiteten die Messe an beiden Tagen in hervorragender Weise. Die HGV-Party am Samstagabend mit „WE- Die Band“, das Weißwurstfrühstück mit dem „Musikverein Unterkochen“, die Modenschau von „Mode Funk Aalen“, gestaltet von reizenden männlichen und weiblichen Unterkochener Models begeisterten die vielen Besucher. Auch das Engagement der örtlichen Vereine war enorm. Das tolle Programm für Kinder und Familien der „Kindertagesstätte Maria Fatima“ unter Leitung von Nicole Willier, der begeisternde Auftritt von „Stefino“, dem Ballonkünstler auf Stelzen, Kinderschminken, u.v.m. bereicherte die Ausstellung hervorragend und „Die Neue Tanzschule“ lud zur Kinderdisco ein.

Ein ganz besonderer Dank des HGV-Teams geht an alle Beteiligten, an die freundlichen Besucher und alle, die uns direkt und indirekt unterstützt haben sowie an die vielen „Heinzelmännchen“ im Hintergrund!

Die Stimmung der vielen interessierten Besucher mit fundierten Fragen und konkreten Vorstellungen und Interessen zeigt ein Zitat: „So guat wia desmoal wars no nia!“

Dem ist nichts hinzuzufügen, meint Euer „HGV-Schreiberling“ Marianus Wurdak


(Text: Marianus Wurdak / HGV Unterkochen)
© Stadt Aalen, 23.03.2010

Veranstaltungen