Das Jahr 2013 im Rückblick

Januar

Das Jahr startete traditionell mit Böllerschießen und einem tollen Feuerwerk. Die Sternsinger waren einige Tage unterwegs und konnten einen stolzen Betrag in Höhe von 8.060 € einsammeln. Der gesamte Betrag wurde an das Kindermissionswerk nach Aachen weiter geleitet. Schwerpunkt der Sternsinger war Tansania.

Gleich mit Beginn des Jahres fanden in der Sporthalle wiederum zahlreiche Fußballturniere, veranstaltet durch den FV 08 Unterkochen, statt.

Beim Neujahrsempfang in Aalen informierte Oberbürgermeister Martin Gerlach, dass er für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung stehe.

Am 26. Januar 2013 startete die Narrenzunft mit der großen Prunksitzung in der Sporthalle. Ein tolles Bühnenprogramm zur Prunksitzung und ein großer Faschingsumzug am darauffolgenden Sonntag mit 45 Gruppen aus der gesamten Region und darüber hinaus. 2300 Narren, Guggen und Gardemädchen bevölkerten die Gassen und Straßen.

Im Stadtbezirk engagierten sich besonders sozial die Firmlinge. Sie besuchten an einem Nachmittag das Seniorenheim St. Elisabeth im Grauleshof in Aalen. Die Firmlinge unterhielten mit musikalischen Beiträgen und mit einem gemeinsamen Basteln bereicherten sie den schönen Nachmittag.

Der Neujahrsempfang im Rathaus Unterkochen war wiederum bestens besucht. Zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Kirche und Vereinen waren der Einladung gefolgt. Als Gastredner referierte der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Ostalb Carl Trinkl zu dem Thema „Europa – ohne Stabilität kein Vertrauen“. Landrat Klaus Pavel sprach sich für eine Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur aus, die sich auch an der Gesellschaft orientiere. Als wichtige Herausforderung sah Landrat Pavel, die Aufgaben dem starken Lebensraum des Ostalbkreises genügend Fachkräfte zu geben. Ortsvorsteher Karl Maier forderte eine zielorientierte Kommunalpolitik, eine Vorwärtsstrategie, die kurz-, mittel- und langfristig ausgerichtet ist.

Der Handels- und Gewerbeverein Unterkochen verloste im Januar Gutscheine für die Weihnachtsaktion im Wert von 1.000 EUR.

Der Schüler Jonathan Wieser vertrat die Realschule mit seinem Buch „Anand und das Geheimnis des Silbertals“ beim Vorlesewettbewerb und belegte beim Kreisentscheid den vierten Platz.


Februar

Am Gumpendonnerstag stürmten die Narren das Rathaus und nahmen die gesamte Mannschaft nach erfolgreicher Anklage in Gewahrsam. Der Hemmadlodderumzug der Narrenzunft Bärenfanger bereicherte das bunte Nachmittagsprogramm.

Närrisches Treiben gab es natürlich auch beim Familienfasching des Turnvereins Unterkochen in der Sporthalle.

Die Firma RUD baut weiter auf Erfolgskurs. Standorttreu und weltoffen. Sie konnte im Rahmen der Jubilarehrung 51 Arbeitsjubilare für langjährige Betriebstreue ehren. Die Firma RUD informierte, dass sie in der Hauptstadt von Greensland in Australien ein neues Werk auf einer Fläche von 6.000 qm eröffnete. Dr. Jörg Steffen Rieger betonte, dass dieses Investment auch das Wachstum und die zukünftige Auslastung für die Produktionsstandorte in Deutschland sichere.

Die Ortschaftsräte Kurt Gall, Josef Mayer und Johannes Thalheimer wurden für 18-jährige ununterbrochene Zugehörigkeit im Ortschaftsrat Unterkochen von Oberbürgermeister Martin Gerlach und Ortsvorsteher Karl Maier geehrt. Sie erhielten die Große Ehrenplakette der Stadt Aalen.

Bei der Mitgliederversammlung des Musikvereins Unterkochen am 21. Februar wurden neben den aktiven auch passive Mitglieder für langjährige Zugehörigkeit geehrt. Werner Schäffauer wurde dabei für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief besonders geehrt.

Bei der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Unterkochen erfolgte ebenfalls die Mitgliederehrung. Auch die Vorstandschaft wurde neu gewählt.

Der DRK-Ortsverband Unterkochen hielt seine Jahreshauptversammlung Ende Februar ab. Die aktiven Mitglieder erbrachten insgesamt 4.885 Stunden im Dienste des Ehrenamtes. Besonders hervorgehoben wurden die vielen Aktivitäten, wie Blutspende, Altpapiersammlungen, Hallen- oder kirchliche Dienste sowie die Begleitung bei zahlreichen Veranstaltungen im Stadtbezirk.


März

Am Samstag, 2. März, empfingen in der Wallfahrtskirche 41 junge Menschen das Sakrament der Firmung.

Am 10. März feierte Pfarrer Manfred Metzger in der Friedenskirche die Investitur. Ein Freudentag für die Evangelische Kirchengemeinde, die, in der bis auf den letzten Platz gefüllte evangelische Friedenskirche, ihren neuen Pfarrer begrüßte. Der Gottesdienst wurde musikalisch umrahmt durch den Posaunenchor, Orgel und Querflöte. Mit einer Predigt aus dem Rucksack zeigte der pensionierte Radfahrer, was ihm besonders wichtig ist. Die Kinder, die Ökumene, der Dialog mit anderen Religionen sowie auch die Stärkung der Gläubigen stehen bei ihm im Vordergrund.

Bei der Jahreshauptversammlung des FV 08 Unterkochen am Freitag, 22. März, wurden die Vorstandsmitglieder für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Ingrid Barth wurde für 20-jährige Tätigkeit als Trainerin und Mitbegründerin der Aerobic-Gruppe durch den WLSB und den FV 08 Unterkochen besonders geehrt.

Beim Familienabend der Naturfreunde, am Samstag, 16. März, wurde im Haus am Brand groß gefeiert. Dabei konnten für 50-jährige Mitgliedschaft Josef Schneider und zahlreiche weitere Mitglieder für 40, 30 und 25 Jahre geehrt werden.

Bei der Hauptversammlung des Freundeskreises der Kocherburgschule Unterkochen wurde die Vorstandschaft neu gewählt. Für die scheidenden Vorstandsmitglieder Heidi Ruppert und Sandra Reinecke wurde Frau Kristin Schraps als 1. Vorsitzende gewählt. Neu im Vorstand Birgit Pflanz. Der Freundeskreis unterstützt Aktionen der Schulklassen und der Schülerinnen und Schüler.


April

Am 12. April 2013 wurde in der Festhalle Unterkochen das 40-jährige Jubiläum Eingliederung der früher selbstständigen Gemeinde Unterkochen zur Stadt Aalen gefeiert. Unter den zahlreichen Ehrengästen konnte Ortsvorsteher Karl Maier, Oberbürgermeister Martin Gerlach, den früheren Oberbürgermeister und Ehrenbürger der Stadt Aalen Ulrich Pfeifle, Landtagsabgeordnete, Bürgermeister, zahlreiche Stadträte und Vertreter aus Wirtschaft und Politik begrüßen. Ortsvorsteher Maier erinnerte in seiner Ansprache auf die gemeinsame Partnerschaft zwischen zwei nebeneinander liegenden Gemeinwesen, die sich bestens entwickelt haben. Karl Starz als erster Ortsvorsteher von Unterkochen, leitete die Geschicke des Stadtbezirks von 1973 bis 1989. In den weiteren Ansprachen wurde oftmals der Eingliederungsvertrag mit angesprochen. In der Festansprache erinnerte Oberbürgermeister a. D. Ulrich Pfeifle an die Eingliederung und die Zeit nach der Eingemeindung. Insbesondere erwähnte er, dass die Eingliederung von Unterkochen nach Aalen auf freiwilliger Basis erfolgte. Am Tag der Rubinhochzeit gelte es, das Erreichte zu sichern und mit Blick auf die nächsten zehn Jahre bis zur goldenen Hochzeit die Stadt als faktisches Oberzentrum der Region weiter zu entwickeln.

Am 16. April wurde bei der Jugendfeuerwehr, Abt. Unterkochen, die Jugendflamme 1 abgenommen. Neun Mitglieder der Jugendfeuerwehr haben sich gründlich darauf vorbereitet und die Prüfung auch erfolgreich bestanden.

Am 17. April konnte Ortsvorsteher Karl Maier seinen 75. Geburtstag feiern.

Bei der Flurputzete im April wurde der Unrat an den Wegrändern und aus den Hecken entfernt. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich an dieser Aktion.

Am 21. April verstarb Pius Hieber. Er war von 1975 bis 1980 Mitglied im Ortschaftsrat Unterkochen.

Der Musikverein Unterkochen spielte Musik aus Oper, Operette und Musical von Mozart, Verdi, Offenbach mit dem Bläserspielkreis, dem Nachwuchsorchester und dem aktiven Orchester in der Festhalle beim traditionellen Frühjahrskonzert.

Bei der traditionellen Mitgliederversammlung der Narrenzunft Bärenfanger Unterkochen, Mitte April, wurde die Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt. Der Mitgliederstand belaufe sich auf 370 Mitglieder. Der Vorstandschaft und den Kassenprüfern wurde eine ordentliche Arbeit bestätigt. Ortsvorsteher Maier dankte dem Verein für seine kulturelle Arbeit und lobte das Team an der Spitze der NZU. Die Narrenzunft Bärenfanger sei in Unterkochen wirklich ein bärenstarker Verein.

Im Rathaus Unterkochen wurden erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler im Jahr 2012 auf Bundes- und Landesebene geehrt. Ortsvorsteher Karl Maier ehrte 19 erfolgreiche Unterkochener Sportlerinnen und Sportler und für besondere Leistungen im Jugendbereich, die A-Jugend des FV 08 Unterkochen. Es gab Ehrungen für besondere Leistungen in Biathle, Kickboxen, Leichtathletik, Sportschießen, Schwimmen, Tischtennis und Volleyball.


Mai

Die Maienbäume auf dem Rathausplatz, Birkhof und bei der Familie Stütz begrüßten den Wonnemonat Mai.

Am 5. Mai 2013 verstarb im Alter von 88 Jahren der frühere Ortsvorsteher von Unterkochen Karl Starz. Herr Starz war Mitglied des Gemeinderates von Unterkochen von 1959 bis zur Eingliederung mit Ablauf des Jahres 1972. Mit Beginn der Eingliederung von Unterkochen nach Aalen wurde Karl Starz Ortsvorsteher. Er übte dieses Amt von 1973 bis 1989 aus.

Am 5. Mai fand der traditionelle Kochercup des Turnvereins Unterkochen statt. 170 Kinder gingen an den Start. Insgesamt waren am Kochercup 315 Teilnehmer mit dabei und sorgten bei schönem Maiwetter für einen spannenden Rennverlauf von der Sporthalle Richtung Kocherursprung und zurück.

Der Musikverein Unterkochen beteiligte sich Anfang Mai beim 5. Deutschen Musikfest in Chemnitz.

Die Naturfreunde gingen im Mai auf große Studienreise nach Dresden und besuchten die sächsische Schweiz.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma RUD spendeten der Katholischen Kindertagesstätte Maria Fatima einen ansehnlichen Betrag für die Arbeit im Kindergarten.

Die Abschlussklassen 10a und 10b der Kocherburg-Realschule starteten die Abschlussfahrt zu einer Reise nach Brandenburg und informierten sich dort über die Schönheiten des Landes.


Juni

Am 15. und 16. Juni wurden zum zweiten Mal in der Ortsmitte die Unterkochener Bärentage mit Kinderfest abgehalten. Traditionell wurde der Kinderfestsamstag mit Böllerschießen und einem ökumenischen Gottesdienst in der Wallfahrtskirche eröffnet. Mit einem gemeinsamen Marsch von der Wallfahrtskirche zum Rathausplatz konnten die Bärentage gefeiert werden. Auf der Bühne fanden tolle Vorführungen der Kinder und Jugendlichen statt. Eine große Spielstraße mit Stationslauf, der Live-Band Voyage waren die Programmpunkte am Samstag. Am Sonntag musizierte die 42nd Floor Big Band. Hinzu kam ein großer Mittagstisch und wiederum eine große Spielstraße sowie die Aktion „Unterkochen sucht den Superstar“. Als Sieger in diesem tollen Wettbewerb ging Dennis Özugul mit dem Lied von Adele „Someone like you“ hervor. Für alle Beteiligten war es ein tolles Fest.

Mit der Johannesserenade am 23. Juni präsentierte der Musikverein Musik aus Böhmen und erfreute dabei die anwesenden Besucherinnen und Besucher auf dem Rathausplatz.

Der langjährige Kreisrat, Gemeinde- und Ortschaftsrat Hermann Schaupp, Malermeister, feierte im Juni seinen 80. Geburtstag.

Georg Gerstner, ein Unterkochener Leichtathlet, erzielte in Dinkelsbühl bayrische Rekorde in seiner Altersklasse.

Bei der Sonnwendfeier des Naturfreundehauses wurde ein uralter Brauch gepflegt.
Die Rednerin, Ortschafts- und Stadträtin, Heidi Matzik sieht es als ein wichtiges Anliegen, die Aalener Teilorte zu stärken und die Eigenständigkeit zu bewahren. Dabei unterstrich die Rednerin auch Ziele, die die Kommunalpolitiker für den Stadtbezirk Unterkochen noch zu lösen haben.

Der Turnverein richtete erneut das beliebte Bundesranglistenturnier der Rollies aus. Unterkochen war an diesem Wochenende das Mekka des Tischtennis in Deutschland.

Elena Pompe überzeugte bei den Landesschützenmeisterschaften mit zwei Titeln.


Juli

Am 2. Juli verstarb der langjährige Gemeinde- und Ortschaftsrat Norbert Willier. Herr Willier war Mitglied im Gemeinderat und Ortschaftsrat Unterkochen von 1959 bis 1980 sowie Mitglied im Gemeinderat der Stadt Aalen von 1975 bis 1980.

Am 7. Juli fand im gesamten Stadtgebiet die OB-Wahl statt. Im ersten Wahlgang konnte keiner der Bewerber die absolute Mehrheit erreichen.

Das Unterkochener Jugendteam des Schachvereins gewinnt die Bezirksjugendliga im Jahr 2013.

Am Sonntag, 21. Juli 2013, wurde Thilo Rentschler im zweiten Wahlgang zum Oberbürgermeister der Stadt Aalen gewählt.

60 Prüflinge haben erfolgreich die Prüfungen an den Abschlussklassen der Kocherburgschule bestanden.

Bei den Tennismeisterschaften des Schneelaufvereins Unterkochen wurden Paul-Christian Sternbacher sowie Stefan Kurz und Florian Huber neue Titelträger.

Der RUD-Werkchor und der Liederkranz Unterkochen gestalteten gemeinsam eine Sommerserenade im Bischof-Hefele-Haus.

Am 6. Juli feierte die Papierfabrik Unterkochen das 400-jährige Fimenjubiläum. Mit einem Tag der offenen Tür und einem Festakt wurde das 400-jährige Bestehen gefeiert.

Die Außenanlagen bei der Kindertagesstätte Maria Fatima wurden im Juli offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Mit einem Kostenaufwand von 117.000 EUR wurde ein erheblicher Betrag für die Kindertagesstätte investiert.


August


Im August fand der Blumenschmuckwettbewerb in Unterkochen statt. Es wurden 95 Preisträger ermittelt. Den Sonderpreis erhielt das Ehepaar Schwab in der Breslauer Straße.

Beim großen Ferienprogramm beteiligten sich Vereine, Institutionen und Gruppen, die für die Kinder wiederum ein tolles Programm gestalteten. So war es traditionsgemäß wieder die Bücherei, der Ferienspaß mit der Feuerwehr und beim Naturfreundehaus oder rund um die Kocherburg größere Anziehungspunkte.

Großen Zuspruch fand wiederum das Bergfest der Naturfreunde Unterkochen sowohl bei den Kindern als auch bei den Erwachsenen. Eingebunden in diese Aktion war wiederum eine Aktion mit den Kindern im Rahmen des Ferienprogramms.


September

Tradition hat schon das Weinfest des Handels- und Gewerbevereins auf dem Rathausplatz. Gute Weine, gute Unterhaltung, tolle Musik waren gemeint für einen gemütlichen Abend und Nachmittag.

Der Weltkindertag 2013 stand unter dem Motto „Chancen für Kinder“. Am Donnerstag, 19. September trafen sich zahlreiche Kinder zum Luftballonwettbewerb und erhielten hierfür ein Glas Wasser und ein Stück Brot.

Die Unterkochener Bank 42nd Floor Band feierte am 28. September im Rahmen eines Jubiläumskonzertes in der Stadthalle das 10-jährige Bestehen.

Im Rahmen eines Festwochenendes wurde am Samstag, 28. September der Kunstrasenplatz offiziell seiner Bestimmung übergeben. Grußworte, musikalische Umrahmung und ein Fußballspiel gegen den Nachbarverein SV Waldhausen prägten den Nachmittag.

Am 22. September wurde der Bundestag neu gewählt. In den fünf Unterkochener Wahllokalen wurde eine rege Wahlbeteiligung verzeichnet.

Der Seniorenausflug im Stadtbezirk führte im Jahr 2013 nach Bamberg. 103 Reiseteilnehmer hatten Gelegenheit, bei herbstlichem Wetter den Dom und die Residenz zu besichtigen. Die Reisegruppe war von der Stadt Bamberg, die im Jahr 1993 zum Weltkulturerbe erhoben wurde, sichtlich angetan. Eine Schifffahrt und ein gelungener Abschluss in Attenhofen erfreute die Reiseteilnehmer.


Oktober

Am 3. Oktober verstarb Karl Korb. Er gehörte dem Gemeinderat der Stadt Aalen von 1999 bis 2007 und dem Ortschaftsrat Unterkochen von 1980 bis 1994 an. Als Mitglied in vielen Vereinen bereicherte er das Vereinsleben in Unterkochen.

Am Sonntag, 6. Oktober, fand das Gemeindefest der Evangelischen Kirchengemeinde in der Friedenskirche statt. Nach dem Gottesdienst, einem reichhaltigen Mittagessen erfreute ein buntes Rahmenprogramm der Kinder die Kirchengemeindemitglieder.

Am Freitag, 11. Oktober, feierte die Kulturgemeinde Abteilung Fotofreunde das 60-jährige Jubiläum. Nach dem Motto, dem Wunsch von Goethe: „dem Augenblick Dauer verleihe“, , begannen die Fotofreunde im Jahr 1953, engagiert diesen Gedanken in die Tat umzusetzen. Die Fotofreunde sind immer noch unterwegs, um im kulturellen Leben des Stadtbezirks visuelle Akzente zu setzen. Eine Ausstellung der Fotofreunde bereicherte das Rahmenprogramm. Die INKO (Initiative Kocherburg) bereicherte mit Exponaten zur Kocherburg-Archäologie das Jubiläum der Fotofreunde. Am Jubiläumsabend wurden zahlreiche Vereinsmitglieder für langjährige Zugehörigkeit geehrt.

Die Blasmusikparade des Musikvereins Unterkochen fand am Samstag, 12. Oktober, statt. Gemeinsam mit den Nachbarvereinen aus Waldhausen und Ebnat präsentierten die Musiker Blasmusik vom Feinsten.

Die Firma RUD erweiterte den Familienkonzern. Sie übernahm im Oktober zu 100 % die Peter Schöttler GmbH in Hagen/Nordrhein-Westfalen.

Der Herzsportpreis der Herzklinik Ulm hat in seiner fünften Auflage den Preis verliehen. Ulm’s Oberbürgermeister Ivo Gönner hat zusammen mit Dr. Winfried Herer von der Herzklinik Ulm diesen Deutschland weit einmaligen Preis. Der 1. Platz ging an Frau Ingrid Honold. Das von Ingrid Honold übersandte Konzept zum Thema Training durch Sinne in der Übungsstunde überzeugte die sechsköpfige Jury. Der Preis wurde am 5. Oktober überreicht.

Das Gemeindefest der Katholischen Kirchengemeinde fand mit einem bunten Rahmenprogramm und einem gemeinsamen Mittagessen am Sonntag, 20. Oktober, in der Sporthalle Unterkochen statt. Unter dem Motto „Komm, vertraue mir“ waren die Gemeindemitglieder von dieser Veranstaltung sehr beeindruckt. Die Cappella Nova unter der Leitung von Ralph Häcker trug mit treffend ausgewählten Liedern zum Gottesdienst bei.

Ende Oktober fand ein Spendenaufruf für Hochwasser-Schäden in der Stadt Deggendorf statt. Zahlreiche Spiele, Geräte und Geldbeträge wurden beim Bezirksamt abgegeben. Die Spendenübergabe erfolgt im Januar 2014.

Ende Oktober besuchte der neu gewählte Oberbürgermeister Thilo Rentschler das Rathaus in Unterkochen. In einem Rundgang informierte sich der Oberbürgermeister über die Alltagsarbeit im Unterkochener Rathaus.

Die Initiative Ruine Kocherburg im Geschäftsverein Aalen hatte zu einem Vortrag „Alte Knochen – nicht einfach nur Abfall“ eingeladen. Zahlreiche Besucher informierten sich über den Vortrag mit Bildern von Frau Dr. Petra Kröneck. Dabei wurde über die Geschichte der Kocherburg und das Leben auf der Kocherburg informiert.


November

Mit dem 11.11. begann natürlich auch die Saison der Fastnachtsfreunde in der Festhalle.

Der traditionelle Martinsritt fand am Montag, dem 12.11., mit einem Laternenumzug vom Rochele bis zum Rathausplatz statt.

Am Volkstrauertag gedachten der Ortsvorsteher, die Vereine und die Bürgerschaft den Verstorbenen in den beiden Weltkriegen.

Am Samstag, 16. November, fand das Jubiläumskonzert des Chores Cantiamo in der voll besetzten Festhalle statt. Musik vom Feinsten wurde hier für den Zuhörer geboten.

Der Adventszauber, vormals Advent im Stadl, fand am Samstag, 23. November, beim Naturfreundehaus Unterkochen statt. Bei Kerzenschein und Weihnachtsduft wurden die Besucher auf die bevorstehende Weihnachtszeit eingestimmt.

Bei der Ehrungsfeier des Turnvereins Unterkochen im Bischof-Hefele-Haus wurden die aktiven und passiven Mitglieder für langjährige Zugehörigkeit im Verein geehrt.

Bei dem bundesweiten Vorlesetag beteiligte sich auch der Ortsvorsteher von Unterkochen. Karl Maier hatte einige Textpassagen ausgewählt und erzählte sie den Kindern.

Eine tolle Adventsfeier veranstaltete der VdK Unterkochen im Adler-Stadl. Der Vorsitzende Bruno Tamm konnte bei dieser Veranstaltung viele Mitglieder und Gäste begrüßen. Das Thema „Ältere und sozial schwache Bürger sowie die Gesundheit und die Präsenz der älteren Leute“ sind bei Tischgesprächen immer ein Muss. Der VdK ist ein wichtiger Begleiter von Bürgerinnen und Bürgern bei Alltagssorgen und Anliegen.

Dezember

Beim traditionellen Seniorennachmittag in der Festhalle bereicherten die Unterkochener Vereine das Programm. Neben Kindergarten, Liederkranz und Musikverein präsentierte auch Tommy Steiner seine großen Hits.

Beim Jahresabschluss des Schneelaufvereins wurde auf eine erfolgreiche Vereinsarbeit bei der Tennisjugend und der Tennisarbeit zurück geblickt.

Traditionell fand am 21.12. wiederum die Waldweihnacht am Giggele statt. Alfons Scholl hatte die Weihnachtsdekoration angebracht. Die Besucherinnen und Besucher erfreute die alljährliche Tradition mit der Waldweihnacht am Giggele.

Eine neu erworbene Weihnachtsbeleuchtung ziert seit einigen Tagen die Ortsmitte. Sowohl an Gebäuden, als auch an Bäumen, wurde eine neue Weihnachtsbeleuchtung erworben. Auch zahlreiche Privathaushalte haben sich mit weihnachtlich dekorierten Lichtern auf die Weihnachtszeit eingestimmt.

Der Monat Dezember präsentierte sich nach langen Jahren wieder einmal als schneefreier Monat.

Nicht unerwähnt bleibt in diesem Zusammenhang, dass die Sport treibenden Vereine, Turnverein und Fußballverein 08 Unterkochen, an zahlreichen Sonntagen und Werktagen mit tollen Spielen im Häselbachstadion oder auf fremden Plätzen aufwarteten. Besonders hervorzuheben ist die großartige Jugendarbeit und das Spielen der Aktiven in der 2. Mannschaft in der Bezirksklasse und in der Kreisliga. Ebenso seinen Beitrag im Vereinsgeschehen leisten der Schachverein und die Unterkochener Vereine und Organisationen im sozialen Bereich, wie KAB, Krankenpflegeverein und das Deutsche Rote Kreuz mit Blutspendeaktionen und Altpapiersammlungen.


(Text: Hubert Mahringer)

© Stadt Aalen, 15.01.2014

Veranstaltungen