Das Jahr 2010 im Rückblick

Januar

Das Jahr startete mit dem Motto der Sternsinger „ Kinder finden neue Wege“. 47 Sternsinger/-innen haben in zwei Tagen 7.757,91 € gesammelt. Der gesamte Betrag wurde an das Kindermissionswerk nach Aachen gespendet. Schwerpunktland in diesem Jahr war Senegal.

Der langjährige Ortsvorsteher Karl Starz konnte bei bester Gesundheit im Kreise seiner lieben Familie seinen 85. Geburtstag feiern.

Ministerpräsident Günther Oettinger verlieh in der Villa Reitzenstein in Stuttgart an den Unterkochener Fabrikanten Dr. Wolfgang Palm das Bundesverdienstkreuz. Mit Herrn Dr. Wolfgang Palm wurde eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit geehrt, der in der vierten Generation des Familienunternehmens ganz im Sinne des Firmengründers weiter ausgebaut hat und europaweit eine Spitzenposition in der Papier- und Verpackungsherstellung belegt.

Mit einem tollen Fastnachtsumzug durch die Unterkochener Straßen hatten die Narren aus nah und fern zum Gelingen eines tollen Fastnachtswochenendes beigetragen. Vorausgegangen war eine stimmungsvolle Prunksitzung und der schon traditionelle Zunftmeisterempfang im Rathaus.

Bei der 55. Blutspendeaktion seit 1958 konnte im vergangenen Jahr die 10.000ste Blutspende entgegengenommen werden. Diese auf Nächstenhilfe basierende Spende kam von Michael Häusele aus Aalen.

Die Firma RUD ehrte 45 Mitarbeiter/innen für 10-, 20- und 40-jährige Betriebszugehörigkeit. Außerdem erweiterte die Firma RUD ihr internationales Netz mit der Gründung von RUD Lifting (Thailand) Co. Ltd. in Bangkok.

Bürgermeister Wolf-Dietrich Fehrenbacher überreichte Heidemarie Matzik und Otto Eberhard Rieger die Ehrenurkunden des Städtetages für 20-jährige Zugehörigkeit im Ortschaftsrat Unterkochen. Beide sind seit 1989 im Ortschaftsrat Unterkochen tätig.

Beim Liederkranz Unterkochen wurden 24 Mitglieder für ihre lange Vereinsmitgliedschaft geehrt. Dieter Schmidt und Siegfried Franik wurden für 40 Jahre geehrt.

Bei der Jahreshauptversammlung des Musikvereins wurde Hermann Fischer mit der Erich-Ganzenmüller-Medaille für 60-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Weitere zahlreiche fördernde Mitglieder wurden im Rahmen der Versammlung geehrt.

Februar

Hansi Hinterseer, Star der Volksmusik, gab Anfang Februar ein Konzert in der Sporthalle Unterkochen. Gleichzeitig feierte er seinen 56. Geburtstag und wurde mit zahlreichen Blumen, Geburtstagstorten und Glückwünschen von seinen Fans beschenkt.

Am 11.02.2010 fand im Rathaus Unterkochen der traditionelle Neujahrsempfang statt. Vertreter aus der Kommunalpolitik, Kirchen, Banken, Geschäftswelt und den Vereinen waren zahlreich erschienen. Erstmals referierte eine Frau. Bundestagsabgeordnete Karin Roth aus dem Wahlkreis Esslingen sprach über das Thema „Globalisierung und Gerechtigkeit“.

Im Februar schlängelte sich in der Nacht vom 8. bis 9. Februar ein gigantischer Schwerlasttransport mit fast 40 Meter Länge, acht Meter Breite und neun Meter Höhe durch die Aalener Straße, Heidenheimer Straße zur Ebnater Steige.

Die Betriebsfamilie RUD spendete 1.500 EUR für die Erdbebenopfer in Haiti.

März

Die mit 57 Ausstellern bestückte Gewerbeausstellung wurde vom Handels- und Gewerbeverein Unterkochen organisiert und fand am 20. und 21. März in der Sport- und Festhalle statt. Zahlreiche Fachvorträge, Vorführungen sowie eine Modenschau umrahmten das Programm der Leistungsschau.

Die Jugend des Schachvereins Unterkochen glänzte im Februar beim Ramada- Cup mit hervorragenden Leistungen. Den 6. Platz bei den Deutschen Amateurmeisterschaften konnte Mehmet Basaran und den 9. Platz Richard Haidl erreichen.

Bei der Sportlerehrung wurden 22 auf Landes- und Bundesebenen erfolgreiche Sportler und Sportlerinnen von Ortsvorsteher Karl Maier und dem ehemaligen Sportkreisvorsitzenden Peter Greindl für ihre sportlichen Leistungen im Rathaus geehrt. Niklas Köhnlechner und Ulrike Ebert wurden zu den Sportlern des Jahres gewählt.

Das Kocherburg-Musical führte die „Geisterstunde auf Schloss Eulenstein“ auf. Unter der Leitung von Alexa Schmid und Karin Probst begeisterten die Kinder mit musikalischem, schauspielerischem und tänzerischem Können.

Mitte März fanden sich ca. 40 Kinder mit ihren Betreuerinnen im Bischof-Hefele-Haus zum Kinderbibelnachmittag ein.

Bei der VdK-Hauptversammlung gab es einen Vorstandswechsel. Franz Bühler übergab nach 13-jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit die Leitung der Vorstandschaft an Herrn Bruno Tamm. Gleichzeitig konnte sich Franz Bühler über eine Ernennung zum Ehrenmitglied freuen.

Am 26. März wurde der Firma RUD der Hersteller-Sonderpreis des Förderpreises „Arbeit – Sicherheit – Gesundheit“ verliehen. Damit erhält das Unternehmen für seine revolutionäre Entwicklung des ICE-Kettensystems bereits zum fünften Mal eine Auszeichnung von höchster Stelle.

April

Im Rahmen des Frühjahrskonzert des Musikvereins Unterkochen unter dem Motto „Aalener Facetten“ wurde auch an das 650-jährige Bestehen der freien Reichsstadt Aalen gedacht.

Die Tischtennisabteilung TVU II Unterkochen konnte in diesem Jahr den Aufstieg von der Bezirksklasse in die Bezirksliga feiern.

Der Frauenchor, welcher anlässlich der 150-Jahr-Feier des Liederkranzes 1984 gegründet wurde, feierte am 18. April sein 25-jähriges Jubiläum in der Festhalle „Frauenchor im Liederkranz Unterkochen“.

Erfolgreiche Titelverteidigung beim Schachverein in Unterkochen! Württembergischer Meister U14 wurde das Team mit Philipp Zoller, Mehmet Basaran, Julius Degünther und Hannes Krieg.

Die Benefiz-Gala für Kinderschutzbünde Aalen fand auch in diesem Monat statt. 11 ostwürttembergische Turngau-Vereine demonstrierten an diesem Abend vor knapp 450 Zuschauern ihr Können. Durch Verzicht der Gagen kam eine tolle Geldsumme zusammen, welche dann an die Kinderschutzbünde Aalen weitergegeben wurde (ungefähr 1.500 Euro pro Kinderschutzbund).

Als Aufsteigermannschaft der Kreisliga B errang sich die Tischtennismannschaft auch in der Kreisliga A Gr. 2 den Meisterschaftstitel mit der nahezu gleichen Mannschaft wie im Vorjahr.


Mai

Pünktlich zu Monatsbeginn platzierte die Freiwillige Feuerwehr den 36,8m hohen Maibaum auf dem Rathausplatz. Auch die Familien Balle stellte auf dem Birkhof einen Maibaum auf.

„Wir helfen Afrika – Die Initiative aus Baden Württemberg“, mit diesem Projekt beschäftigten sich die Kocherburgschüler im Jahr 2010 und spendeten 550 €. Der Anstoß hierzu gab Erich Kästner, der einst sagte: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“

„Unterkochen bekommt eine Werkrealschule“, so lautete der Beschluss im Mai. Ab dem Schuljahr 2010/2011 kommt die Werkrealschule. Dieses zukunftsweisende Konzept ist auf die Interessen und Neigungen der Schüler/innen zugeschnitten. So bieten Wahlpflichtfächer die Möglichkeit, schon ab der 5. Klasse eine berufliche Grundbildung für die spätere Berufswegeplanung zu erreichen.

Vorstandswechsel bei der NZU. Die Narrenzunft Bärenfanger wählte eine neue Vorstandschaft. Der Dank galt den scheidenden Mitgliedern Klaus Fischer und Maria Müller. Als neue Zunftmeister und Vorstandsgruppe wurde gewählt: Heike Volk, Julia Lößnitz, Nadine Nemitz, Bastian Schenk und Jürgen Müller.

Juni

Das 25-jährige Bestehen der Schulpartnerschaft zwischen der Kocherburgschule und der Ecole Calmette et Guérin aus Saint Lô der, Partnergemeinde von Aalen, konnte am 12. Juni mit einer Jubiläumsveranstaltung gefeiert werden. Zu diesem Anlass wurde auf dem Schulgelände ein Freundschaftsbaum gepflanzt.

Der Stadtbezirk Unterkochen freute sich mit dem FV 08 über die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga. Sportlich wäre dies der Aufstieg in die Landesliga gewesen. Allerdings wurde der Aufstieg durch fehlerhaftes Verhalten eines anderen Vereins verwehrt.

Zum 37. Mal wurden die Unterkochener Sommertage unter der Schirmherrschaft von Ortsvorsteher Karl Maier durch die in der Arbeitsgemeinschaft Unterkochener Sommertage vertretenen Vereine ausgerichtet. Traditionell eingebunden war das Unterkochener Kinderfest. Trotz regnerischem Wetter fand die Veranstaltung großen Zuspruch.

Im Rahmen der Sommertage wurde an Herrn Franz Bühler die Ehrenplakette der Arbeitsgemeinschaft Unterkochener Sommertage für sein langjähriges ehrenamtliches Wirken beim FV 08 Unterkochen und VdK sowie im Ortschaftsrat verliehen.

Auf dem Unterkochener Rathausplatz präsentierte der Musikverein Unterkochen bei schönem Wetter die Johannis-Serenade. Viele Besucherinnen und Besucher erfreuten sich bei diesem musikalischen Platzkonzert.

Vor der Festhalle konnte das von Künstler Hermann Kurz geschaffene Kunstwerk von Ortsvorsteher Karl Maier und Erster Bürgermeisterin Jutta Heim-Wenzler enthüllt werden. Die Kunstwerke vor der Festhalle und in der Festhalle wurde von namhaften Gönnern und Sponsoren finanziert.

Die Arbeitsgemeinschaft „Kocherburg“ legte tüchtig mit Hand an zu dem neu angelegten Wanderweg zur Ruine Kocherburg.

Juli

Am 4. Juli feierte Johannes Kaufmann die Heimatprimiz in der Marienwallfahrtskirche, nachdem er in Benediktbeuern bereits zum Priester geweiht wurde. Pfarrer Kaufmann engagiert sich in der Jugendarbeit, im Don-Bosco-Haus, der Salisianer in Chemnitz.

Im Juli präsentierten sich an der Kocherburgschule die Abschlussklassen des Jahres 2010. Alle Schülerinnen und Schüler der Schule haben erfolgreich ihre Prüfungen bestanden.

Die Kocherburgschule verabschiedete am 26.07. mit einer kleinen Feier die Lehrerin Frau Ute Grimm und den Lehrer Herrn Anton Zoller in den Ruhestand. Beide haben in den vergangenen Jahren die Schule geprägt und bleibende Eindrücke hinterlassen.

Bei strahlendem Sonnenschein feierte der Kindergarten St. Josef am 3. Juli sein diesjähriges Sommerfest.

Im Rathausfoyer konnte die Ausstellung über verschiedene Fundgegenstände an der Kocherburg den Heimat- und Geschichtsinteressierten nähergebracht werden.

Nach einer langen Bauphase wurde der Spielplatz zwischen Danziger Straße und Waldstraße am 30.07.2010 im Beisein zahlreicher Kinder, Eltern und Erwachsenen, der Landtagsabgeordneten Ulla Haußmann und anwesenden Ortschaftsräten offiziell eröffnet. Mit kleinen Süßigkeiten zum Empfang erkundeten die Kinder neugierig ihre neuen Spielmöglichkeiten.

August

89 Preisträger/-innen wurden beim Blumenschmuckwettbewerb ermittelt. Es gab Preise für die Bemühungen des Blumenschmucks am Balkon, im Vorgarten, an Hauseingängen oder für die Bemühungen zur Verschönerung von Häuserfronten. Der Sonderpreis des Blumenschmuckwettbewerbes ging in diesem Jahr an Waltraud Asbrock. Ortsvorsteher Karl Maier und Vorsitzender der Gartenfreunde Martin Kaiserauer überreichten den Sonderpreis.

Beim Gartenfest des Musikverein Unterkochen stach traditionell Ortsvorsteher Karl Maier das Bier an und wünschte dem Fest ein gutes Gelingen. Am Samstag wurden die 3. Unterkochener Highland Games ausgetragen.

Der Touristenverein „Die Naturfreunde“ feierte sein alljährliches Bergfest. Drei Tage dauerten die Festivitäten und es wurde ein attraktives Programm geboten. So wurde wiederum ein Ferienprogramm für Kinder auf die Beine gestellt. Auch die Feuerwehr wirkte mit. Großen Spaß bereiteten den Kindern die Fahrt mit dem Feuerwehrauto.

September

Bei verschiedenen Ferienaktionen, u. a. mit Ortsvorsteher Karl Maier, erfreuten sich auch die Kinder, die als Radler und Radlerinnen um die beste Platzierung im Häselbachstadion kämpften. Mit einem Vesper und einem kleinen Präsent traten die etwa 20 Kinder glücklich den Heimweg an.

Am 10.09.2010 fand die Vernissage des Unterkochener Künstlers Hermann Horn statt. Seine Bilder konnten vom 13.09. bis zum 08.10.2010 im Unterkochener Rathaus besichtigt werden.

Am 20. September war Weltkindertag, ein Tag an dem an die hungernden Kinder erinnert werden soll. Aufgrund dessen lud Ortsvorsteher Karl Maier an diesem Tag die Kinder auf den Rathausplatz ein. Um den Hunger anderer Kinder symbolisch darzustellen, gab es einen Becher Wasser und eine Scheibe Brot zur Erinnerung. Zuvor flogen viele, viele Luftballons in die Höhe und traten eine lange Reise an.

Viele Gäste kamen, um mit „Mario und Schorschi“, dem Musikverein Unterkochen und dem Liederkranz das 5. HGV-Weinfest zu feiern. Das Straßenfest fand an zwei herrlichen Spätsommertagen auf dem Rathausplatz mit Wein, Flammkuchen und vielen kulinarischen Genüssen statt.

Auf das Angebot des Bezirksamtes, einen Seniorenausflug auszurichten, meldeten sich über 100 Teilnehmer/-innen. Mit zwei Bussen starteten die reiselustigen Senioren am 22.09. nach Donauwörth ins Käthe-Kruse-Museum. Anschließend wurde die Wallfahrtskirche zum Heiligen Geist und das Münster besichtigt. Gestärkt mit einem guten Mittagessen im Gasthof „Goldener Hirsch“, ging es zu einem Stadtrundgang. Der Besuch in der Waffelfabrik ermöglichte einen Einkauf von Oblaten, Waffeln und Kerzen. Zum Abschluss gab es eine Sonderfahrt mit der Schättere. Mit einem kleinen Reisepräsent ging der Ausflug zu Ende.

Oktober

Der Monat begann mit der traditionellen Blasmusikparade des Musikvereins. Gastkapellen, die Trachtenkapelle Pfahlheim und dem Orquestra de Sopros aus Portugal brachten eine gute Stimmung in die Sporthalle.

Am 03.10.2010 wurde das 50-jährige Bestehen der Friedenskirche Unterkochen gefeiert.

Zum sechsten Mal fand Anfang diesen Monats der Kocher-Cup des Turnvereines statt. Trotz bedenklich regnerisch aussehenden Wolken starteten 270 Teilnehmer/innen, davon waren 144 Schulkinder aus 36 Klassen. Mit Urkunden, Medaillen und funkelnden Pokalen wurden ihre Anstrengungen belohnt. Die Kocherburgschule sicherte sich den Preis derjenigen mit den meisten Staffeln.

Bei der Jahreshauptversammlung der KAB Ortsgruppe Unterkochen am 25. Oktober stand diese ganz im Zeichen des Generationswechsels. Herr Reinhold Geißinger und Hans Kaufmann sind aus dem Amt ausgeschieden. Neu in die Vorstandschaft der KAB wurden Renate Hegele, Andreas Weidner und Bernhard Geißinger gewählt.

Als Bachelorarbeit befassten sich drei Studenten für Vermessung an der HFT Stuttgart mit der Vermessung der Mauerreste der Kocherburgruine. Ihre erfolgreiche Arbeit wurde dann nach der Internet-Präsentation im Bischof-Hefele-Haus als 3D-Modell veröffentlicht.

Am 21.10.2010 hatte die Gemeinde Unterkochen zum ersten Rathauskino geladen. Zahlreiche Jugendliche besuchten die Veranstaltung und sahen den Film „Der Herr der Diebe“.

November

Der Martinsumzug fand am 11.11.2010 statt. Viele schöne, bunte Laternen wurden von glücklichen Kindern beim Umzug durch die Straßen getragen. Auf dem Rathausplatz endete der Umzug dann mit dem bekannten Schauspiel, wie St. Martin seinen Umhang mit dem frierenden Bettler teilt.

Am 11.11.2010 wurde traditionell die Narrensaison eröffnet. Mitglieder der Narrenzunft marschierten vom Rathausplatz in den Adler und ließen sich von den Klängen des Fanfarenzuges in Faschingsstimmung versetzen. Ortsvorsteher Karl Maier überbrachte Grußworte der Stadt.


Zu der Gedenkstunde des Volkstrauertages am 14.11.2010 trafen sich die Bürgerinnen und Bürger, Musikverein, Liederkranz und die Fahnenabordnung vor dem Kriegerdenkmal. An diesem Tag trauerte das Volk um die gefallenen Soldaten beider Weltkriege. Unter den Klängen „Ich hatte einen Kameraden“ legten Ortsvorsteher Karl Maier und der Vorsitzende der VdK-Ortsgruppe Unterkochen Bruno Tamm einen Kranz am Kriegerdenkmal nieder.

Patrick Funk schaffte es als erster Unterkochener Fußballspieler in die Fußball-Bundesliga. Das erste Mal durfte der mittlerweile beim VfB Stuttgart spielende Profi in einem Europapokal-Spiel von Beginn an aktiv mitwirken. Doch seine Verbindung zum FV 08 Unterkochen ist trotzdem nie abgebrochen.

Das diesjährige Herbstfest des TV 1884 Unterkochen e.V. wurde ebenfalls in diesem Monat gefeiert. Zahlreich fanden sich die Besucher in der Festhalle ein und ließen sich von den vielen Programmpunkten begeistern. Die langjährigen Mitglieder des Vereins wurden an diesem Abend geehrt. Peter Dostal kann auf 53 Jahre im TUV zurückblicken, Roland Rempp auf 36 Jahre.

Am 27.11. und 28.11.2010 veranstaltete der HGV Unterkochen zum 10. Mal den Weihnachtsmarkt „Advent im Stadl“. Bei winterlichem Wetter, sehr schön geschmückten Ständen und großartigem Programm fand im Innenhof des Gasthof „Adler“ und dem angrenzenden „Stadl“ ein wunderschönes Adventswochenende statt.

Im Unterkochener Rathaus fand die 3. große Steiff-Bären-Ausstellung statt. Ortsvorsteher Karl Maier präsentierte Altes und Neues aus der „Steiff-Produktion“. Rund 500 Bären waren ausgestellt worden.

Dezember

Am 2. Adventssonntag fand der 21. Seniorennachmittag in der Festhalle Unterkochen statt. Bei einem abwechslungsreichen, stimmungsvollen Programm kamen die Seniorinnen und Senioren voll auf ihre Kosten.

Der Liederkranz Unterkochen verabschiedete bei seiner Weihnachtsfeier die langjährige Chorleiterin Gerlinde Thalheimer. Nach 19 Jahren im Liederkranz Unterkochen gab sie ihr Dirigentenamt auf.

Die Trude Eipperle Rieger-Stiftung feierte ihr 25-jähriges Jubiläum. Seit Bestehen hat die Trude Eipperle Rieger-Stiftung mit einer Fördergesamtsumme von 750.000 € schwerpunktmäßig in der Region, aber auch mit dem überregional positionierten alljährlichen Förderpreis, das kulturelle Leben nachhaltig gefördert.

Die beiden Sportgruppen „Herzschlag“ und „ImPuls“ des TV 1884 haben einen stattlichen Betrag von 440,00 € gesammelt. Diesen haben sie an ihrer Weihnachtsfeier dem Ökumenischen Hospizdienst Aalen e.V. zukommen lassen.

Im Rahmen des Bildungsangebotes in der Kocherburgschule wurde die neu eingerichtete Bücherei den Schülerinnen und Schülern von Oberbürgermeister Martin Gerlach übergeben. Erfreut zeigten sich die Schülerinnen und Schüler, die Schulleitung und der Ortsvorsteher.

Zum 38. Mal luden die Naturfreunde Unterkochen, zusammen mit dem Musikverein und Liederkranz zur Waldweihnacht am „Giggele“ ein. Beim Schein von Fackeln und Kerzen und weihnachtlichen Gesängen wurde ein besinnliches Fest gefeiert.

Zum Ende des Jahres wurde in der Grundschule Unterkochen eine neue Bläserklasse gegründet. Ziel ist es, die Kinder bereits frühzeitig an ein Musikinstrument heranzuführen und die Grundkenntnisse zu vermitteln. Die benötigten Instrumente für den Unterricht werden vom Musikverein Unterkochen für die Dauer des Kurses zur Verfügung gestellt.

(Text: Hubert Mahringer)
© Stadt Aalen, 03.01.2011

Veranstaltungen