Das Jahr 2009 im Rückblick

$(text:b:Januar)$

Die Sternsingeraktion im Jahr 2009 stand unter dem Motto „Kinder suchen Frieden buscamos la paz“. Es beteiligten sich 35 Sternsinger und 15 Begleiter. Insgesamt sammelten die Jugendlichen 7.300,00 € für Kinder in Not.

Die Ärzte Michael Maas und Dr. Andreas Strähle haben die gemeinsame Praxis von Dr. Ladenburger und Dr. Joka übernommen.

An der Kocherburgschule feierte Anna-Maria Wicher, Lehrerin an der Grundschule seit dem Jahr 2003, ihr 40-jähriges Dienstjubiläum.

Die Kulturgemeinde führte Mitte des Monats ihre traditionelle Krippenfahrt unter der Leitung von Artur Grimm durch. Unter dem Thema „Spuren des Künstler-Pfarrer’s Sieger Köder wurden dessen Kunstwerke bestaunt.

Die Narrenzunft Bärenfanger startete die Saison mit der Maskentaufe auf dem Rathausplatz. An den Körperbehindertenverein übergab der Verein Narrenzunft Bärenfanger einen Scheck in Höhe von 333,00 EUR.

Die Firma RUD vermeldete, dass sie mit traditionellen Produktionserweiterungen in Aalen und Sibiu nicht nur die bisherigen Standorte stärkte, sondern neue Märkte auf dem europäischen Kernmarkt ausbaute.

Der Turnverein Unterkochen feierte im Jahr 2009 sein 125-jähriges Jubiläum. Das Festjahr begann mit einer Fotoausstellung im Rathaus. Es wurden Fototafeln aufgestellt. Für manchen Betrachter konnte Altes wieder in Erinnerung gerufen werden.

Hohe Auszeichnungen erhielt die Firma RUD als internationaler Marktführer beim 29. Innovationspreis der deutschen Wirtschaft. In der Kategorie Mittelstand wurde eine revolutionäre Neuentwicklung prämiert. Dr. Hans-Jörg Rieger konnte den ersten Innovationspreis der Welt entgegennehmen. Die RUD-Betriebsfamilie ehrte anlässlich ihres Jahresabschlusses 40 Mitarbeiter von RUD und Erlau für 40-jährige, 25-jährige und 10-jährige Betriebstreue und Dienstjahre.

Ehrungen gab es auch bei der Jahreshauptversammlung des Musikvereins Unterkochen Ende Januar. Der Verein blickte auf sein 60. Jubiläumsjahr zurück.

Auch die Kinder im Kindergarten Maria Fatima durften im Rahmen ihres Jahresprojekts „Bunte Berufswelt“ einen Alltag mit der Polizei verbringen.

$(text:b:Februar)$

Zum Neujahrsempfang im Unterkochener Rathaus referierte Sparkassendirektor Johannes Werner von der Kreissparkasse Ostalb über die deutsche Konjunktur im Würgegriff der Finanzkrise. Er ermutigte die Wirtschaft und die Bürgerinnen und Bürger, die Kreditklemme auch als Chance für neue Bewertungsregeln und den Export zu sehen. Ortsvorsteher Karl Maier verlieh seiner Forderung nach einem Oberzentrum Nachdruck.

Beim großen Familienabend der Naturfreunde wurden 17 Jubilare für langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Am 7. und 8. Februar war großer Faschingsaufmarsch. Die Prunksitzung war gespickt mit vielen tollen Tänzen und Büttenreden, Gästen aus Oberkochen und der näheren Umgebung. Bei der Prunksitzung wurden Nadine Funk, Elke Oberdorfer-Abele und Bruno Münch mit hohen Ehrungen vom Landesverband bedacht.

Farbenfroh schlängelte sich der Faschingsumzug durch die Straßen von Unterkochen. 58 Narren- und Brauchtumsvereine sowie Musikgruppen aus der Region waren zu bestaunen.

Bei der Weiberfastnacht im Bischof-Hefele-Haus war wieder ein buntes Unterhaltungsprogramm für die Besucherinnen und Besucher gegeben.

Nach erfolgreicher Absetzung von Oberbürgermeister Martin Gerlach stürmten die Narren am Gumpendonnerstag das Rathaus in Unterkochen und verhafteten Ortsvorsteher Karl Maier und sein Team. Für einige Tage übernahmen die Narren die Regentschaft im Rathaus.

In der Marienwallfahrtskirche fand für die Narren auch eine Narrenmesse statt.

Richard Eßwein verstarb am 6. Februar. Er begleitete von 1965 bis 1989 eine Vielzahl kommunalpolitischer Ämter, wie Ortschaftsrat und Gemeinderat. Gleichzeitig war Richard Eßwein Vorsitzender des Turnvereins Unterkochen von 1964 bis 1989.

Am Faschingssonntag feierten die Mitglieder des Turnvereins Unterkochen den Familienfasching in der Sporthalle. Die Narrenzunft Bärenfanger Unterkochen bereicherte das Programm.

$(text:b:März)$

Die Katholische Kirchengemeinde gedachte am 15. März den 200sten Geburtstag von Bischof Karl Joseph von Hefele.

Bei der Sportlerehrung wurden der 8-jährige Schachspieler Richard Martin und die Leichtathletin Kathrin Wallner zu den Sportlern des Jahres 2008 gewählt. Ortsvorsteher und Bezirksamt gratulierten den 16 erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern auf Europa-, Bundes- und Landesebene.

Bei der Jahreshauptversammlung des Liederkranzes Unterkochen zog sich ein Wechsel im Amt des 1. Vorsitzenden. Edgar Funk übernahm das Amt von Horst Reck.

Anfang März wurde im Aalener Rathaus eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Die Firma Lindenfarb erhält vier Belegungsrechte im Katholischen Kindergarten Maria Fatima für die betrieblich unterstützte Kinderbetreuung. Die Stadt sieht hierin ein positives Signal in schwierigen Zeiten.

Die Abteilung Leichtathletik des FV 08 Unterkochen wurde mit dem Ostalb-Oskar-Kindercup prämiert. Es wurde das Konzept und das außergewöhnliche Engagement im Nachwuchsbereich gewürdigt. Das Konzept wurde ebenfalls beim Lotto-Sportjugend-Förderpreis entsprechend gewürdigt. Die Preise wurden im Mai verliehen.

Karl Markus Klammer wurde für seinen langjährigen Vorsitz im Schwäbischen Albverein geehrt. Ihm wurde die Georg-Fahrenbach-Medaille des Schwäbischen Albvereins als Annerkennung für erfolgreiche Führung eines Ortsvereines überreicht.

Das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverein Unterkochen, ehrte anlässlich seiner Hauptversammlung langjährige und treue Mitglieder. So wurde Horst Lück für 60 Jahre Mitgliedschaft, Karl Brack für 45 Jahre und Otto Weiß für 25 Jahre geehrt. Joachim Langen war 25 Jahre im Vorstand. Insbesondere wurde das hohe Engagement des DRK-Ortsvereins von dem früheren Ersten Bürgermeister Dr. Schwerdtner und Ortsvorsteher Karl Maier gewürdigt.

Unter dem Thema „echt spritzig“ wurde bei einem Kinderbibeltag im Bischof-Hefele-Haus die Taufe näher erläutert.

Stars zum Anfassen gab es bei einem Konzert von Stefanie Hertel und Stefan Mross in der Unterkochener Sporthalle, bei dem knapp 1.000 Besucher den beliebten Stars der Volksmusik ihren Liedern zuhörte.

Der Kleintierzuchtverein Unterkochen konnte Ende März sein 100-jähriges Jubiläum im Gasthof „Adler“ feiern.

Anlässlich der Hauptversammlung des Handels- und Gewerbevereins Unterkochen wurde bekannt gegeben, dass an die Unterkochener Jubiläumsvereine Geldbeträge gespendet wurden.

Am 23. März verstarb Hans Potzka, Gemeinderat der früher selbstständigen Gemeinde Unterkochen von 1956 bis 1972. Dem Ortschaftsrat gehörte Hans Potzka von 1973 bis 1975 an.

Zum Ende des Monats März scheidete Heidi Meyer, langjährige Mitarbeiterin im Büchereiteam Unterkochen, aus Altersgründen aus.

Bei der VdK-Hauptversammlung wurden zahlreiche Mitgliederinnen und Mitglieder für 60, 25 und 10 Jahre geehrt.

Die Kulturgemeinde Unterkochen konnte auf eine erfolgreiche Kulturarbeit zurück blicken. Sichtlich erfreut zeigten sich die Mitglieder über den Erfolg des neuen Buches „Unterkochener Erinnerungen II“ und die rege Nachfrage auch seitens der Autorin Dorotheé Schramek. Für das ausscheidende Vorstandsmitglied Heidi Meyer wurde Karlheinz Siegmund als neues Vorstandsmitglied gewählt.

$(text:b:April)$

Der Monat April begann im Stadtbezirk mit einem besonderen Ereignis. Die lang ersehnte Festhalle konnte offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden. Zahlreiche Prominenz fand sich zur offiziellen Einweihungsfeier ein,. Nach der kirchlichen Weihe von den Pfarrern Hermann Knoblauch und Friedrich Stotzka übergab der Leiter der Gebäudewirtschaft Erwin Utz den Schlüssel an Oberbürgermeister Martin Gerlach und an Ortsvorsteher Karl Maier. Die 3,1 Millionen teure Festhalle wurde mit Zuschüssen in Höhe von 480.000 EUR aus dem Programm „Soziale Stadt“ mit finanziert. Am Samstag, am Tag der offenen Tür, erfreuten sich die vielen Besucherinnen und Besucher über das schmucke Bauwerk. Die Vereine präsentierten sich bei verschiedenen Aktionen. Am Sonntagnachmittag sang sich Schlagerstar Thommy Steiner, ehemaliger Schüler der Kocherburgschule, in die Herzen der vielen Besucher.

Im Bischof-Hefele-Haus fand ein Vortrag am 21. April von Dr. Anselm Grupp über Schloss Kochenburg statt. Die Initiative Ruine Kocherburg im Geschichts- und Altertumsverein hat sich diesem Thema angenommen und war auch im vergangenen Jahr aktiv im Bemühen um die Geschichte der Kocherburg.

In einem großen Konzert präsentierte der Musikverein Unterkochen erstmals in der Festhalle bei freiem Eintritt sein Frühjahrskonzert.

Auch die VR-Bank zeigte sich über das gelungene Bauwerk der Festhalle Unterkochen sehr angetan und überreichte einen größeren Spendenscheck für das Projekt „Kunst am Bau“. Auch Firmen und Privatpersonen spendeten für dieses Projekt.


$(text:b:Mai)$

Rechtzeitig zum 1. Mai ragte der größte Maibaum im gesamten Stadtgebiet in Unterkochen auf dem Rathausplatz weit nach oben. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr haben sich diesem Anliegen besonders gewidmet.

Im Unterkochener Notariat fand zu Monatsbeginn ein personeller Wechsel statt. Ludwig Schaal wechselte zum Notariat nach Aalen. Seine Nachfolgerin ist Frau Simone Konrad.

Dass die Narrenzunft Bärenfanger nicht nur an Fasching aktiv sein kann, bewiesen die Mitglieder bei der Maiwanderung von Unterkochen nach Oberkochen.

Der Verein Gartenfreunde informierte die Mitglieder anlässlich seiner Mitgliederversammlung, dass zum 1. Mai 2009 das Vereinsheim von der neuen Pächterin Festna Enczmann geführt wird.

Die Schülerinnen und Schüler der Kocherburgschule präsentierten im Unterkochener Rathaus unter dem Thema „Portraitkunst“ eine großartige Ausstellung. Die Klassen 7 und 8 der Realschule und 7 und 9 der Hauptschule stellten ihre Kunstwerke einer breiten Öffentlichkeit vor.

Die 42nd Floor Big Band e.V. brillierte in der Festhalle Unterkochen mit einem großartigen Konzert.

Mit Ende des Monats Mai brachte Reinhold Starz, Fachsenfeld, das Thema Transplantation den Besuchern näher. In einer aktuellen Stunde informierten die Referenten darüber, dass dringend neue Organspender gesucht werden.

Am 27. Mai verstarb der langjährige Vorstand des Schneelaufvereins Unterkochen Herr Willi Hopfensitz.

$(text:b:Juni)$

Am 7. Juni fanden neben der Europawahl auch die Kommunalwahlen statt. Das Wahlergebnis wurde bereits beim Jahresbericht veröffentlicht.

Am 19. Juni fand in einer kleinen Feierstunde die Inbetriebnahme einer dritten Gruppe des Kindergartens für die Betreuung der Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren im Kindergarten Maria Fatima statt.

Auf dem Festgelände fand vom Freitag, 19. Juni, bis Sonntag, 21. Juni, die Unterkochener Sommertage statt. Eingebunden in die Sommertage war das Unterkochener Kinderfest mit einem farbenprächtigen Umzug. Die Ehrenplakette der Arbeitsgemeinschaft Unterkochener Sommertage erhielt Dietrich Grahn für sein verdienstvolles Wirken im Turnverein Unterkochen. Die Kindergärten erhielten am Kinderfest einen Geldbetrag in Höhe von je 200 EUR, der anlässlich der Einweihung der Unterkochener Festhalle erwirtschaftet wurde.

Am Sonntag, 14. Juni, spendete Bischof Dr. Gerhard Fürst 50 Jugendlichen das Sakrament der Firmung in der Wallfahrtskirche.

Für die Dauer einer Woche verweilten die Klassen 5 und 6 der Kocherburgschule in iunserer Partnerstadt Saint Lò in Frankreich.

Der Musikverein Unterkochen bereicherte den Sommermonat mit der 4. Johannisserenade auf dem Rathausplatz.

$(text:b:Juli)$

Mit Beginn des Monats Juli hat Frau Eugenie Dambacher die Nachfolge im Büchereiteam in Unterkochen angetreten.

Am 8. Juli fand das große Schülerkonzert der Musikschule Aalen in der Festhalle Unterkochen statt. Unter dem Thema „Blick hinunter von der Burg“ hörte man Musik von damals und heute. Bei dem Schülerkonzert wurde die langjährige Musiklehrerin Gerlinde Holzwarth verabschiedet. Als Nachfolgerin wurde Irmgard Körger den Besuchern vorgestellt.

Am 12. Juli fand das 2. Gaukinderturnfest in Unterkochen im Häselbachstadion und in der Sporthalle statt. Etwa 1000 Kinder beteiligten sich an Ballspielen, Springwettbewerben, Ball- und Reifenspielen in Unterkochen. Ein enorm hoher Aufwand für die Verantwortlichen des Turnvereins Unterkochen, die diese Veranstaltung im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums ausgerichtet haben.

Im Juli fand, veranstaltet vom Turnverein Unterkochen, das BundesranglistenTischtennisturnier der Rollis statt.

Der Schachverein Unterkochen stellte mit Philipp Zoller, Mehmet Basaran, Hannes Krieg und Julius Degünther in der Jugendmannschaft U 12 den begehrten 3. Platz bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften und qualifizierte sich für die Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft.

Zum Ende des Schuljahres fand am Freitag, 24. Juli, das Schulfest der Kocherburgschule statt. Mit Vorstellungen und Vorführungen wurde das Schulfest gebührend gefeiert.

Am 27. Juli wurden die neu gewählten Ortschaftsrätinnen und Ortschaftsräte verpflichtet.

$(text:b:August)$

Im August fand der Blumenschmuckwettbewerb statt. den Sonderpreis erhielt Frau Maria Stütz, Neuziegelhütte.

Zahlreiche Aktionen im Rahmen des Ferienprogramms fanden im Ferienmonat statt.

Ausflüge der Vereine, Veranstaltungen der Vereine, wie beispielsweise das Bergfest der Naturfreunde, waren wieder Höhepunkte im Vereinsgeschehen.



$(text:b:September)$

Die Tennisjuniorinnen des SVU krönten ihre guten Spielleistungen mit der Meisterschaft in ihrer Staffel.

Bei der Hauptversammlung der CDU wurden zahlreiche Mitgliederinnen und Mitglieder geehrt.

Anfang September wurden die Preise anlässlich des Blumenschmuckwettbewerbes im Vereinsheim der Gartenfreunde verliehen.

Am Freitag, 18. September, wurde die Ausstellung „Aquarelle und florale Leinwandbilder“ von Petra Degünther und Ute Stickel im Rathaus Unterkochen eröffnet.

Der Aalener Seniorenrat informierte sich im Rathaus Unterkochen über aktuelle Themen der Seniorinnen und Senioren im Stadtbezirk.

Der Handels- und Gewerbeverein veranstaltete vom 19. bis 20. September bei angenehmen Temperaturen sein 4. Weinfest auf dem Rathausplatz.

Der Industriebetrieb RUD setzt auf den Nachwuchs. 19 neue Auszubildende wurden im heimischen Familienkonzern eingestellt.

Groß war die Wahlbeteiligung anlässlich der Bundestagswahl am 27. September 2009.

Anlässlich des Weltkindertages trafen sich die Kinder der Kindergärten und der Schulklassen 1 bis 4 in Unterkochen auf dem Rathausplatz zum Luftballonwettbewerb.

Der Seniorenausflug des Bezirksamtes führte die knapp 120 Reiseteilnehmer nach Würzburg.

Der gesamte Elternbeirat der Kocherburgschule beteiligte sich auch im Jahr 2009 bei der Aktion „Schulranzen für Afrika“ und insbesondere für die Kinder in Kapstadt.

Spannende Wettkämpfe gab es beim traditionellen Kochercup des Turnvereins Unterkochen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene trafen sich zum großen Wettrennen bei der Sporthalle zum Kurz- und Langstreckenlauf. Pokale, Medaillen und Sachpreise erhielten die Sieger. Christian Glatting gewann den Lauf bei den Männern über 7.500 m in der Zeit von 24,58 sek. Schnellste Schüler waren Marlene Stütz, Katharina Bopp und Johannes Glatting.

$(text:b:Oktober)$

Das Gemeindefest der Evangelischen Kirchengemeinde wurde zusammen mit dem Erntedankfest am 4. Oktober in der Friedenkirche gefeiert. Glauben und Begegnung, Dank für die guten Gaben.

Groß war die Besucherzahl und topp das Programm anlässlich der Blasmusikparade in der Sporthalle Unterkochen. Die SHW-Bergkapelle und die Musikgruppe „Junges Fieber“ sowie der Musikverein Unterkochen veranstalteten ein großartiges Blaskonzert.

Das Gemeindefest der Katholischen Kirchengemeinde fand in der Sporthalle Unterkochen statt. Das Gemeindefest stand unter dem Motto „Einheit und Frieden“. Es wurde an den Geburtstag von Bischof Dr. Karl-Joseph von Hefele erinnert.

Georg Gerstner, Leichtathlet, zeigte wiederum einmal sein großes Können. Er holte sich den Deutschen 10-Kampf-Rekord in seiner Altersklasse 85 Jahre.

Die Ausstellung von Manfred Eigenbrodt lockte zahlreiche Besucherinnen und Besucher, um die Aquarell- und Acryl-Ausstellung im Unterkochener Rathaus zu bewundern.

Lesen ist ein Schlüssel, der das Tor zum Verstehen der Welt eröffnet. Dies wurde den Besucherinnen und Besuchern im Rahmen einer Aktion „Neues aus der Bücherei“ vermittelt.

Die Kocherburgschule erhielt einen Preis beim Gestaltungswettbewerb bei der Kindersportgala.

$(text:b:November)$

Am Volkstrauertag gedachten die Unterkochener Vereine, Gemeinderat und Ortschaftsrat sowie die Bürgerschaft den Toten der beiden Weltkriege am Kriegerdenkmal.

Der Buß- und Bettag am 18.11. wurde mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Friedenskirche abgehalten.

Das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber und Gold gab es für die Unterkochener Feuerwehrkameraden. Anton Rettenmaier und Heinz Widemann erhielten diese hohe Auszeichnung anlässlich einer Versammlung des Kreisfeuerwehrverbandes.

Auch die Kocherburgschule beschäftigte sich mit Verkehrserziehung und Feuersicherheit. Im Rahmen einer Übung mit der Feuerwehr wurde der Ernstfall geprobt.

Ingrid Honold, Übungsleiterin beim Turnverein Unterkochen, erhielt für ihr engagiertes Wirken bei der Herzsportgruppe „Herzschlag“ den 2. Herzsport-Preis der Herzklinik Ulm 2009.

Von Mäuschen und Moosröschen spielte ein beeindruckendes Erzähl- und Figurentheater der Hör- und Schaubühne Stuttgart im Unterkochener Rathaus.

Einen großartigen Festabend erlebten die knapp 400 Gäste in der Festhalle Unterkochen. Anlass dazu war der Abschluss des 125-jährigen Jubiläumsjahres des Turnvereins 1884 Unterkochen e. V. Ehrungen, Breakdance, Showtanz von mehreren Gruppen bereicherten das großartige Abendprogramm, zu dem Oberbürgermeister Martin Gerlach, Ortsvorsteher Karl Maier sowie weitere Ehrengäste besonders gratulierten.

Am 20. November verstarb der frühere Leiter des Bezirksamtes Unterkochen Pius Hirsch. Der Verstorbene war als Beamter der früheren Gemeinde Unterkochen und als Leiter des Bezirksamtes Unterkochen bis zu seinem Ausscheiden ununterbrochen von 1948 bis 1989 auf dem Rathaus in Unterkochen tätig.

$(text:b:Dezember)$

Gut besucht war die Aktion „Advent im Stadl“, veranstaltet durch den Handels- und Gewerbeverein Unterkochen. Vorweihnachtliches Flair erfreute die Besucher am 1. Advent.

Der Kleintierzuchtverein bereitete den Besuchern anlässlich der Ausstellung in der Sporthalle einen Einblick in die Tierwelt.

Der Seniorennachmittag des Stadtbezirks Unterkochen fand zum 20. Mal statt. Erstmals trafen sich die Seniorinnen und Senioren in der Festhalle. Vorführungen des Kindergartens, Ballett, Kinder- und Jugendsport, Weihnachtslieder des Liederkranzes und weihnachtliche Musik mit dem Musikverein Unterkochen wurden für die Besucher geboten.

Gelegenheit über die Mehrfachbeauftragung „Albaufstieg Unterkochen-Ebnat“ hatten die Bürger am 10. Dezember in der Festhalle Unterkochen. Dr. Manfred Brenner stellte die von ihm mit Partnern erarbeitete Planung den Bürgerinnen und Bürgern vor.

Die C- und B-Jugend der Spielgemeinschaft Ebnat-Waldhausen-Unterkochen qualifizierte sich für die Teilnahme an der Leistungsstaffel im Jahr 2010.

Das Bezirksligateam der aktiven Fußballmannschaft unter der Leitung des Trainers Edde Kühnhold entgang bei der Saison 2008/2009 knapp dem Abstieg. Umso erfreulicher konnte nun im Dezember die inoffizielle Herbstmeisterschaft mit vier Punkten Vorsprung gefeiert werden.

Heidi Katzer und Ortsvorsteher Karl Maier präsentierten im Unterkochener Rathaus Steiff-Bären und selbst gebackene Springerle.

Der Motorsportclub Aalen unterstützte die Unterkochener Kindergärten mit einer Spende, die anlässlich der Gleichwertigkeitsprüfung erwirtschaftet wurde. Die Gleichwertigkeitsprüfung erfolgte an der Waldhäuser Steige im September.

Ein brillantes Konzert erlebten die Besucher am 3. Adventssonntag in der Wallfahrtskirche. Cappella Nova hatte zu einem Adventskonzert eingeladen.

Der Jahreswechsel vom Jahr 2009 zum Jahr 2010 erfolgte mit einem schönen Feuerwerk.

(Text: Hubert Mahringer)
© Stadt Aalen, 25.01.2010

Veranstaltungen