Bürgerinformationsabend in der Festhalle Unterkochen

Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge an der Knöcklingstraße, Freitag 18.03.2016

Gut 300 Besucher kamen am Freitag, 18. März 2016, zu der Informationsveranstaltung über den geplanten Bau einer Flüchtlingsunterkunft in die Festhalle.

(© Bezirksamt Unterkochen)

Eingeladen hatten Landrat Klaus Pavel, Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik. In einer einstündigen Information wurde die Bürgerschaft über den aktuellen Stand und über die beabsichtigte Maßnahme informiert. So sollen nach Ausführungen von Landrat Pavel bereits in den nächsten Tagen Probebohrungen im Gelände gemacht werden. Das Gebäude selbst soll im Dezember bezugsfertig sein. Es bietet Platz für 80 Personen. Die Flüchtlinge sollen dann längstens zwei Jahre in dem Gebäude wohnen. Es ist vorgesehen, dass eine ständige Betreuung tagsüber den Flüchtlingen zur Seite steht. Das Gebäude bekommt zwei Wohnebenen und wird nicht unterkellert. Bauherr und Träger ist der Ostalbkreis. Die Wohnungen haben eine Wohnfläche von 21 bis maximal 46 qm und sind ausgestattet mit einer Nasszelle und einer Kochnische. Die Bau ausführende Firma Schlosser kommt aus Jagstzell. Baukosten ca. 1,6 Mio Euro ohne MwSt.

In der sachlich geführten Diskussion wurden Anregungen und Ideen vorgetragen. Auch nach der Herkunft der künftigen Bewohner wurde gefragt.

Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Landrat Klaus Pavel sprachen sich für die geplante Maßnahme aus. Eine wichtige Aufgabe sahen die Redner in der Integrationsarbeit. Sprachkurse und ein Konzept zur beruflichen Integration seien die Schlüssel für eine Teilhabe in der Gesellschaft. Angeregt wurde, einen Raum zur Verfügung zu stellen, um handwerkliche Arbeiten zu erlernen. Auch die Hausaufgabenbetreuung wird als wichtige Aufgabe für die Kinder betrachtet. Ein Aufruf galt der Bürgerschaft sich ehrenamtlich in diese Aufgabe mit einzubringen.

Die Familienbildungsstätte bietet bereits Kurse an, damit sich Engagierte gut auf das Thema Arbeit mit Flüchtlingen vorbereiten können. Ein nächster Kurs beginnt im September 2016.

Bereits heute wird die Unterkochener Bevölkerung herzlich eingeladen zur Bürgerbeteiligung am Samstag, 11. Juni 2016, um 9.30 Uhr in die Festhalle in Unterkochen zum Thema „Wie kann die Lebensqualität in Unterkochen verbessert werden". Hierbei wird die Arbeit mit Flüchtlingen auch ein Themenkomplex sein.

 

(Text Hubert Mahringer)

(© Bezirksamt Unterkochen)
© Stadt Aalen, 21.03.2016

Veranstaltungen