Bericht über die Sitzung des Ortschaftsrates Aalen-Unterkochen

Beginn: 17:30 Uhr, Ende 19.30 Uhr (einschließlich des nicht öffentlichen Teils)

Anwesend: Ortsvorsteher Maier und 12 Ortschaftsräte/-innen,
außerdem anwesend Stadtrat Dr. Schäfauer,
anwesend von der Verwaltung: der Leiter des Grünflächen- und Umweltamtes Kaufmann

$(text:b:1. Sanierung des Kinderspielplatzes zwischen der Danziger Straße und der Waldstraße)$

Der Spielplatz liegt an einem Hang im südlichen Teil von Unterkochen. Durch den Spielplatz führt ein öffentlicher Weg mit einer Treppenanlage. Im oberen Bereich wurde der Hang durch Holzpalisaden abgefangen, die jetzt alle morsch sind und dringend ersetzt werden müssen. Eine Hangrutsche mit Treppenaufgang ist ebenfalls in mangelhaftem Zustand und muss erneuert werden. Die überdimensionierte Sandfläche beim Auslauf der Rutsche wird zurückgebaut. Der Bolzplatz mit Ballfangzaun und die Kletteranlage vor dem Spielfeld sowie eine Schaukel im unteren Teil können erhalten bleiben. Der neu überplante Bereich erstreckt sich auf den oberen Platz mit den Palisaden und die Hangrutsche. Insgesamt stehen ca. 600 qm zur Verfügung. Der obere öffentliche Teil des Spielplatzes wird durch Muschelkalkquader abgefangen. Im vorhandenen befestigten Platzbereich bleibt der Tischtennisplatz für ältere Kinder und Jugendliche erhalten. Im anschließenden Mutter-Kind-Bereich mit Sand und Rasen werden die Palisaden ebenfalls durch Sitzstufen und Felsquader ersetzt. Zentral ist hier ein großes Spielschiff mit verschiedenen Spiel- und Klettermöglichkeiten vorgesehen. Am Heckteil des Schiffs wird ein Turm mit verschiedenen Sandaufzügen für kleinere Kinder geschaffen. Der Turm spendet durch ein Pultdach Schatten im Kleinkindbereich. Die besondere Hanglage ermöglichet einen abwechslungsreichen Aufstieg. Hier ist ein naturnaher Dschungelpfad mit Holzstämmen, Seilen und Findlingen zur Hangrutsche und zum oberen Spiel geplant. Die Arbeiten sollen noch vor den Sommerferien öffentlich ausgeschrieben werden und bis Ende Herbst 2009 weitgehend abgeschlossen sein. Insgesamt kostet dieses Maßnahme ca. 70.000 EUR.

Alle Fraktionen sprachen sich für die Verbesserung der Spielplatzsituation im Gesamten aus. Die Ortschaftsräte zeigten sich damit einverstanden, die Garten- und Landschaftsbauarbeiten dem Ausschuss des Gemeinderates zur Beschlussfassung vorgeschlagen werden und danach öffentlich auszuschreiben.


$(text:b:2. Standort für einen historischen Brunnen in Unterkochen)$

Am Bahnübergang Wöhr in Unterkochen stand der historische gusseiserne Brunnen aus den Jahren um 1860. Dieser Brunnen wurde mittlerweile restauriert und soll in Unterkochen aufgestellt werden. Eine Kommission, bestehend aus Ortschaftsräten, Bezirksamt und Grünflächen- und Umweltamt, besichtigte am 28. April 2009 verschiedene Standorte, unter anderem bei der Turnhalle, ROWA, ehemaliges Forsthaus und am Parkplatz Festplatz. Als geeigneter Standort hat sich nach übereinstimmender Meinung der Kommission der Standort beim Parkplatz Festplatz beim Sporthaus herauskristallisiert. Vom vorbeifließenden Kocherkanal kann Wasser entnommen werden, um damit den Brunnen ohne größeren technischen Aufwand zu speisen. Das Ablaufwasser kann wieder in den Kocher zurückgeführt werden. Dies bedeutet, dass keine Umwälzpumpe mit Zisterne notwendig ist. Im Haushaltsplan der Stadt Aalen sind insgesamt 20.000 EUR mit einem Sperrvermerk bereitgestellt. Da der Brunnen in diesem Bereich ohne Pumpe aufgestellt werden kann, würden sich die Kosten entsprechend reduzieren. Voraussetzung im Gesamten ist natürlich, dass der Sperrvermerk durch den Gemeinderat aufgehoben werde.

In der Diskussion befürworteten die Ortschaftsräte grundsätzlich die Aufstellung des Brunnens, der im Übrigen nicht im Eigentum der Stadt Aalen, sondern eine Dauerleihgabe von Herrn Diplom-Kaufmann Dr. Anton Fischer, derzeit wohnhaft in München, ist. Im Laufe der Diskussion formierte sich heraus, dass der Standort durchaus akzeptabel wäre, unter Einbeziehung der weiteren Sachargumente war die Idee, den Brunnen noch näher an den Kanal, also direkt an den Weg der Eisenschmiede, heranzurücken. Der neue Standort wäre auf der Grünfläche bei der Sitzbank in der Straße Eisenschmiede. Diesem Antrag, der aus der Mitte des Ortschaftsrates gestellt wurde, stimmten die Mitglieder des Ortschaftsrates mehrheitlich zu. Über die endgültige Aufhebung des Sperrvermerks, der ein Aufstellen des Brunnens ermöglicht, entscheidet der ATUS.


$(text:b:3. Festlegung des Kinderfesttermins 2009 im Stadtbezirk Unterkochen)$

Die Unterkochener Sommertage finden in diesem Jahr vom 19. bis 21. Juni statt. Im Rahmen der Unterkochener Sommertage war in den letzten Jahren stets das Kinderfest mit eingebunden. So soll es auch im Jahr 2009 sein. Nach Abstimmung mit der Schulleitung und den örtlichen Vereinen wird das Kinderfest am Samstag, dem 20. Juni 2009, mit einem Umzug vom Rathausplatz zum Festplatz stattfinden. Am Festplatz wird wieder ein Vergnügungspark sein.

Der Ortschaftsrat sprach sich einstimmig für die Festlegung des Kinderfesttermins am 20. Juni 2009 aus. Die Bewirtschaftung übernehmen die Vereine, die sich in der Arbeitsgemeinschaft Unterkochener Sommertage zusammengeschlossen haben.

(Text: Hubert Mahringer)
© Stadt Aalen, 18.05.2009

Veranstaltungen