Ausstellung "Landschaftliches"

Malerei von Eckard Scheiderer im Unterkochener Rathaus
(© Bezirksamt Unterkochen)

Eckard Scheiderer wurde 1962 in Aalen geboren und wuchs in Wasseralfingen auf. Nach dem Abitur studierte er zunächst Kunstgeschichte und Geschichte und absolvierte dann ein Zeitungsvolontariat. Seit 1987 ist er Redakteur bei den Aalener Nachrichten/Ipf- und Jagst-Zeitung, der Regionalausgabe Ostalb der Schwäbischen Zeitung. Noch während der Schulzeit begann er künstlerisch zu arbeiten. Unter dem Einfluss von Künstlerpersönlichkeiten wie Helmut Schuster, Sieger Köder und Paul F. Arnold entwickelte er sich vorwiegend auf dem Gebiet der Malerei autodidaktisch weiter. Die Landschaft in ihren jahreszeitlich wechselnden Erscheinungen ist dabei zu einem Hauptthema geworden. Seine Motive findet er auf der Ostalb ebenso wie im gesamten Mittelmeerraum. Malerei ist für ihn dabei der Weg vom Gesehenen, Erlebten und Empfundenen hin zum eigenständigen Bild, das am Ende seinen eigenen Gesetzmäßigkeiten gehorcht. Eindrücke – oft eine Mischung aus der realen Sicht der Dinge und der damit verbundenen Atmosphäre – werden sozusagen „im Paket" abgespeichert, um schließlich in Farbe und Form zu einem neuen Bild zu werden.

(© Bezirksamt Unterkochen)
© Stadt Aalen, 05.11.2015

Veranstaltungen