Ausflug 60-Plus nach Würzburg

Am Mittwoch, dem 23. September 2009, fand der städt. Seniorenausflug nach Würzburg statt. 116 Reiseteilnehmer stiegen bei schönstem Wetter gut gelaunt in die Busse der Firma Beck und Schubert aus Ebnat.

Gestärkt mit einem gesponserten guten Vesper der Bäckereien und Metzgereien aus Unterkochen ging es über die Autobahn A7 nach Würzburg. Als erstes Ziel steuerten die Busse mit ihren Reiseteilnehmern die Residenz in Würzburg an. Mit einer interessanten Führung durch die Prunkräume der Residenz stach besonders der nach den Plänen von Baumeister Balthasar Neumann erbaute Kaisersaal und das Treppenhaus hervor.

Beeindruckt von dem mächtigen Kulturerbe Bayerns konnte die ganze Schönheit der Residenz bewundert werden. Ganz nebenbei konnte auch ein Blick in die Bayerische Landesausstellung "Wiederaufbau und Wirtschaftswunder Deutschlands" geworfen werden.

Ein gutes fränkisches Mittagessen im Würzburger Hofbräukeller machte die Reiseteilnehmer wieder fit für das Nachmittagsprogramm. Bei strahlendem Sonnenschein war die Schifffahrt auf dem Main zum Schloss und Hofgarten in Veitshöchheim ein Genuss. Hier konnte Deutschlands schönster Rokokogarten in Veitshöchheim und das kleine aber feine Sommerschloss mit Vorgärten besichtigt werden. Hier stellten sich die Reiseteilnehmer auch dem Fotografen. Die Heimfahrt führte die Reisenden wieder unter der Reiseregie von Ortsvorsteher Karl Maier und Hubert Mahringer zum Abendessen nach Neunheim in den Gasthof "Hirsch".

Ortsvorsteher Karl Maier freute sich über die große Teilnehmerzahl und überreichte den Reiseteilnehmern eine Stofftasche mit dem Motiv der Kocherburg und dem "schönsten Stadtteil von Aalen".

(Hubert Mahringer)
© Stadt Aalen, 01.10.2009

Veranstaltungen