Ausbau von Räumen der Friedensschule für die Ganztagesbetreuung

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde am vergangenen Freitag, 14. März 2014, die getätigte Sanierungsmaßnahme offiziell vorgestellt.

Die Friedensschule wurde im Jahr 1951 errichtet. Der Ortschaftsrat Unterkochen hat bereits im Jahr 2012 beantragt, im Altbau der Friedensschule in den Klassenzimmern im Erdgeschoss Akustikdecken einzubauen. Bedingt durch die harte Oberfläche der Baukonstruktion (verputzte Decken, Parkett, großflächige Verglasungen) war der erforderliche Schallschutz nicht ausreichend gegeben. Die Räume werden zwischenzeitlich als Betreuungsräume im Rahmen der Ganztagesbetreuung genutzt. So wurden im vergangenen Jahr in drei Räumen folgende Maßnahmen umgesetzt:

(© )

Zur Verbesserung der Akustik wurden Akustikelemente als Deckensegel in unterschiedlichen Höhen und Größen eingebaut. Parallel wurde auch die Elektrik ertüchtigt und neue energiesparende Deckenleuchten eingebaut. Die alten Holztüren wurden aufgearbeitet, abgeschliffen und neu eingelassen. Die alten Fliesenspiegel hinter den Waschbecken wurden durch HPL-Platten in grüner Farbe zur Decke passend ersetzt. Die Wände und die Decken wurden gestrichen. In einem Betreuungszimmer wurden die elektrischen Anschlüsse für die Teeküche hergestellt. Die Teeküche wurde zwischenzeitlich seitens der Schule organisiert und entsprechend eingebaut. Die Planung, Ausschreibung und Bauleitung erfolgte durch das Büro IP 21 in direkter Abstimmung mit der Gebäudewirtschaft der Stadt Aalen. Die Gesamtkosten für diese Maßnahmen beliefen sich auf insgesamt 54.000 EUR.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde am vergangenen Freitag, 14. März 2014, die getätigte Sanierungsmaßnahme offiziell vorgestellt. Erste Bürgermeisterin Jutta Heim-Wenzler zeigte sich erfreut über die gelungene Sanierungsmaßnahme. So wurden die alten Schulräume modern gestaltet. In einem neuen, modernen Erscheinungsbild mit grüner Farbe und einer energiesparenden Beleuchtung wurde eine exemplarisch gute Lösung gefunden. Die Akustik hat sich wesentlich verbessert und die Beleuchtung zeigt sich als sehr attraktiv.

Ortsvorsteher Karl Maier betonte, dass für diese Sanierungsmaßnahme Geld aus dem Verkauf der Wohnungen bereit gestellt wurde und gab die Information an die Schulleitung gleich weiter, dass Oberbürgermeister Thilo Rentschler bei einer Besichtigung geäußert habe, dass die anderen Räumlichkeiten ebenfalls modernisiert werden. Ortsvorsteher Karl Maier erinnerte an seine Schulzeit, da er selbst in diesen Klassenzimmern unterrichtet wurde.

Rektorin Anita Stark strahlte über die gelungene Maßnahme und berichtete, dass zwischenzeitlich 90 Kinder im Ganztagesbetrieb an der Schule sind.

Musikalisch eingestimmt wurde die kleine Feierstunde durch Schüler der Klasse 4, denen es dann auch vorbehalten war, durch die Räume zu führen und die Erläuterungen über die derzeitige Nutzung weiter zu geben.

(Text/Foto: Hubert Mahringer)

© Stadt Aalen, 17.03.2014

Veranstaltungen