875 Jahre Unterkochen – von Sagen und Legenden

Am vergangenen Freitag, 13. Januar 2012, präsentierte Ortsvorsteher Karl Maier den Schülerinnen und Schülern der Kocherburgschule das erstmals erschienene Heftlein von Legenden und Sagen rund um die Kocherburg.

(© )
Den Schülerinnen und Schülern wurden Geschichten aus dem kleinen Heft vorgetragen. Die Geschichten erzählen vom wilden Junker Hans an der Kocherburg, dem Kocherfräulein und warum die Marienkirche auf dem Berge steht. Weitere Geschichten sind dem Büchlein zu entnehmen. Das Büchlein hat Rebecca Schmidt zusammengestellt und wurde nun druckfrisch dem Ortsvorsteher übergeben.

Das Heftlein ist kostenlos beim Bezirksamt Unterkochen und bei den örtlichen Banken erhältlich.
© Stadt Aalen, 17.01.2012

Der schwarze Pudel

Es lebte einmal ein Rittergeschlecht glücklich und zufrieden auf der Kocherburg. Die Eheleute waren mit zwei wunderschönen Töchtern gesegnet, eine schwarzhaarige mit schwarzen Augen, die ältere Hildegard… Den weiteren Text finden Sie im Heftlein. (Text/Fotos: Hubert Mahringer)

Veranstaltungen